Bullen dementieren Anfrage für Soriano

Barcelona-Interesse

Bullen dementieren Anfrage für Soriano

Goalgetter laut spanischer Zeitung "Mundo Deportivo" bei Barca im Gespräch.

Fußball-Meister Red Bull Salzburg hat am Montag einen spanischen Medienbericht dementiert, wonach sich der FC Barcelona wegen der Vertragssituation von Stürmerstar Jonatan Soriano erkundigt habe. Die Zeitung "Mundo Deportivo" hatte am Montag auf ihrer Titelseite vom Interesse des Champions-League-Siegers am 30-jährigen Goalgetter berichtet.

+++ Barcelona lockt Bullen-Star Soriano +++

Back-Up für Star-Trio
Laut einem Salzburg-Sprecher habe es "weder eine Anfrage noch irgendeine Form von Kontakt mit dem FC Barcelona" gegeben. Soriano war im Jänner 2012 vom B-Team der Katalanen nach Salzburg gewechselt. Seinen Vertrag in der Mozartstadt hat der Spanier erst im vergangenen Jänner bis Sommer 2018 verlängert.

Barcelona befindet sich laut "Mundo Deportivo" auf der Suche nach einem Ersatzmann für seine Superstars Lionel Messi, Luis Suarez und Neymar, die derzeit das wahrscheinlich gefährlichste Sturmtrio der Welt bilden. Einer der gesuchten "Killer" wäre Soriano.

Soriano unglücklich?
Der Angreifer hat in bisher 164 Pflichtspielen nicht weniger als 148 Tore für Salzburg erzielt, 104 davon alleine in der Bundesliga. Zweimal in Folge war Soriano zuletzt Torschützenkönig, auch in der laufenden Saison führt er mit 13 Treffern die Schützenliste an.

Mit den Leistungen der umgebauten Mannschaft hatte sich Soriano im Sommer aber nicht gerade glücklich gezeigt. Salzburg verpasste den Einzug in eine europäische Gruppenphase, der Kapitän blieb den Bullen dennoch erhalten. Bereits in der Vorsaison habe man ein 13-Millionen-Angebot für Soriano abgelehnt, erklärte Salzburgs Generalmanager Jochen Sauer im August.