Rapids Kara gegen Sturm Graz

Bundesliga - Meister-Gruppe

Rapid muss gegen Sturm Platz zwei absichern

Rapid will im Schlagerspiel gegen Sturm Graz Platz zwei absichern.

Nach dem 0:3 gegen Red Bull Salzburg und der damit wohl endgültig verpassten Chance auf den Meistertitel richtet Rapid den Blick wieder nach vorne. Die Hütteldorfer treffen am Sonntag (ab 17 Uhr im sport24-LIVE-Ticker) auf Sturm Graz und würden mit einem Sieg über die Steirer Rang zwei festigen, der zur Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation berechtigt. Trainer Dietmar Kühbauer zeigte sich optimistisch, die aktuelle Erfolgsserie gegen Sturm fortsetzen zu können - in den jüngsten sieben Liga-Duellen mit dem Tabellenvierten gab es fünf Siege und zwei Unentschieden.

"Sturm erbringt gute Leistungen und arbeitet gut gegen den Ball. Trotzdem wollen wir unser Spiel durchziehen und als Sieger vom Platz gehen", sagte der Burgenländer. Die Niederlage gegen Salzburg ist bereits abgehakt. Kühbauer: "Dieses eine Spiel wird uns nicht aus der Bahn werfen."

Grazer haben in Wien etwas gutzumachen

Sturm reist nach dem 3:2 gegen Tirol mit Zuversicht nach Wien. "Das hat uns viel Selbstvertrauen gegeben", so Trainer Christian Ilzer, dem das 1:4 in Hütteldorf im vergangenen Jänner noch im Magen liegt. Ilzer: "Da haben wir etwas gutzumachen."