2:1! Bayern kann doch noch siegen

Deutsche Bundesliga

2:1! Bayern kann doch noch siegen

Rekordmeister beendet im Spitzenspiel gegen Leverkusen seine Krise.

Der FC Bayern München hat in der deutschen Fußball-Bundesliga den Rückstand auf Tabellenführer RB Leipzig wieder auf drei Punkte verkürzt. Der deutsche Rekordmeister bezwang am Samstag im Topspiel Bayer Leverkusen mit einiger Mühe 2:1 (1:0) und festigte damit den zweiten Platz hinter dem Aufsteiger aus Sachsen, der bereits am Freitag durch ein 4:1 in Freiburg vorgelegt hatte.

+++ Gregoritsch überragt im Derby - BVB verliert +++

Uli Hoeneß ist als Präsident zurück - und sein FC Bayern siegt gleich wieder. Nach zuletzt zwei Pflichtspiel-Niederlagen in Dortmund und Rostow sorgten diesmal Thiago (30.) und Mats Hummels (56.) mit ihren Kopfballtreffern für den Heimerfolg. Für die Gäste traf Hakan Calhanoglu (35.).

Leverkusen antwortet prompt

Eine halbe Stunde musste Hoeneß auf den ersten Bayern-Treffer seiner zweiten Präsidenten-Amtszeit warten. Nachdem eine Flanke von David Alaba, der links in der Abwehr-Viererkette durchspielte, nicht geklärt worden war, drückte Thiago einen Abpraller nach Lahm-Schuss per Kopf über die Linie.

© Getty

(c) Getty

Trotz mehr Ballbesitz und Überlegenheit taten sich die Bayern vor der Pause etwas schwer gegen gut verteidigende Leverkusener, für die Aleksandar Dragovic in der Innenverteidigung über 90 Minuten zum Einsatz kam. Julian Baumgartlinger und Ramazan Özcan blieb nur der Platz auf der Ersatzbank.

Bayern zittert Dreier über Zeit

Der Lohn für die gute Leistung der Gäste war der schön herausgespielte Ausgleich durch Calhanoglu. Die Bayern erhöhten in der zweiten Halbzeit aber deutlich den Druck und gingen durch Hummels, der sein erstes Liga-Tor nach seiner Bayern-Rückkehr gezielte, wieder in Führung.

Die brachten die Bayern mit etwas Glück über die Zeit, weil in der 82. Minute nach einem Handspiel von Javi Alonso im Strafraum kein Elfmeter gepfiffen wurde.