Bericht: Dragovic darf Bayer verlassen

ÖFB-Star wird nicht gebraucht

Bericht: Dragovic darf Bayer verlassen

ÖFB-Teamkicker Aleksandar Dragovic könnte ab Sommer auf Vereinssuche gehen.

Seit Samstag ist die deutsche Bundesliga zürück! Auch für ÖFB-Star Aleksandar Dragovic geht die Saison nun endlich weiter. Doch der Spieler von Bayer Leverkusen befindet sich in einer unangenehmen Lage. Bei seinem Arbeitgeber ist er nur als Inneverteidiger Nummer 4 eingeplant. Aktuell muss sich der 29-Jährige hinter Jonathan Tah, Edmond Tapsoba und Sven Bender anstellen. Im Sommer könnte seine Situation noch einmal um einiges komplizierter werden - Panagiotis Retsos und Tin Jedvaj kehren dann von ihren Leihen zurück.

Bayer hält zusätzlich auf dem Transfermarkt Ausschau nach Alternativen für die Defensive. Der 21-Jährige Malang Sarr (Nizza) steht bei den Leverkusnern im Fokus.

"Drago" für fünf Millionen zu haben

Laut dem deutschen "Kicker" dürfte Dragovic den Verein im Sommer verlassen. Und das sogar für einen erschwinglichen Preis. Eine Ablösesumme zwischen drei und fünf Millionen Euro dürften reichen um sich die Dienste des Ex-Austrianers zu sichern.

Für "Drago" wäre es wohl die beste Chance auf regelmäßige Spielzeit auch im Hinblick auf die Europameisterschaft 2021. Der ÖFB-Kicker nannte sogar schon seinen Wunschverein: "Durch meinen Opa ist Roter Stern Belgrad in meinem Herzen drin. Vielleicht kommt der Tag einmal, an dem ich für diesen Verein spielen darf. Es wäre ein Traum."