Buttersäure-Eklat bei Leipzig-Fan-Fest

Offenbar versuchte Attacke

Buttersäure-Eklat bei Leipzig-Fan-Fest

Artikel teilen

Es habe keine Verletzten gegeben, sagte eine Sprecherin der Polizei der Deutschen Presse-Agentur. Es gebe zwei Zeugen.

Berlin. Vor dem DFB-Pokal-Finale in Berlin ist auf dem Fan-Fest des Finalisten RB Leipzig mutmaßlich Buttersäure von Unbekannten verschüttet worden. Es habe keine Verletzten gegeben, sagte eine Sprecherin der Polizei der Deutschen Presse-Agentur. Es gebe zwei Zeugen. Es werde vermutet, dass es sich um Buttersäure gehandelt habe. Zuerst hatte die "Bild"-Zeitung über den Vorfall auf dem Hammarskjöldplatz an der Messe Berlin berichtet.

Die Hintergründe des Vorfalls seien noch unklar, sagte die Sprecherin. Die Ermittlungen laufen. Es gebe keine Hinweise auf einen Bezug zur Fan-Szene des Gegners der Leipziger im Endspiel am Samstagabend im Berliner Olympiastadion, dem SC Freiburg. Nach Angaben der Leipziger hatten auf dem Fest rund 3.000 Anhänger gefeiert.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo