Mainz-Star nach Horror-Verletzung zurück

deutschland

Mainz-Star nach Horror-Verletzung zurück

Artikel teilen

Kolumbianer musste nach Knie-Verletzung beinahe ein Jahr pausieren.

Erfreuliche Nachrichten von Mainz-Star Elkin Soto! Der Team-Kollege von Julian Baumgartlinger kehrte ein Jahr nach seiner schweren Knieverletzung wieder ins Mannschaftstraining zurück. "Ich bin total froh, wieder mit den Jungs auf dem Platz zu stehen", freute sich der Kolumbianer nach der ersten gemeinsamen Einheit.

Soto hatte sich im Mai 2015 gegen den HSV das Knie komplett zerfetzt. Die bittere Diagnose: Das vordere Kreuzband, das Innenband und der Meniskus waren gerissen. Der 35-Jährige wollte nach der vergangenen Saison ursprünglich zurück in seine Heimat, nach der Horror-Verletzung verlängerte der Klub allerdings seinen auslaufenden Vertrag und untertsützte Soto auf dem Weg zurück.

Nun hat Soto einen neuen Traum: "Ich will in dieser Saison noch ein paar Minuten spielen. Das ist mein Ziel", hoffte der Mittelfeldspieler auf ein Comeback in der Bundesliga.

Horror-Verletzung bei Soto

OE24 Logo