Florian Kainz mit Traumtor für Bremen

Sieg gegen Freiburg

Florian Kainz mit Traumtor für Bremen

Artikel teilen

Kainz-Tor für Bremen - Auch Leverkusen im Cup-Viertelfinale.

Werder Bremen und Bayer Leverkusen sind am Mittwoch ins Viertelfinale des deutschen Fußball-Cups eingezogen. Die Leverkusener setzten sich bei Borussia Mönchengladbach mit 1:0 durch, Bremen bezwang den SC Freiburg auch dank eines Tores von Florian Kainz mit 3:2. Am späteren Abend folgte unter anderem noch der Achtelfinal-Schlager zwischen Bayern München und Borussia Dortmund.

Kainz traf nach Vorarbeit von Jerome Gondorf ins kurze Eck (20.). Für den Steirer war es sein erstes Pflichtspieltor in dieser Saison. Landsmann Zlatko Junuzovic fehlt ebenso wie Freiburgs Philipp Lienhart verletzungsbedingt. Die weiteren Tore für die Bremer, die erst am Montag die Vertragsverlängerung mit Trainer Florian Kohfeldt bekanntgegeben hatten, erzielten Ishak Belfodil (3.) und Philipp Bargfrede (69.).

Leverkusen setzte seinen Erfolgslauf dank Leon Bailey fort. Der Jamaikaner, zuletzt in der Bundesliga bereits in Hochform, erzielte in Mönchengladbach das Goldtor (70.). ÖFB-Kapitän Julian Baumgartlinger spielte bei den mittlerweile 14 Pflichtspielen ungeschlagenen Leverkusenern durch. Die Partie hatte mit zehnminütiger Verspätung begonnen, weil rund um das Stadion Verkehrschaos geherrscht hatte.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo