Dragovic

deutschland

Hammer-Gerücht um ÖFB-Star Dragovic

Artikel teilen

Die Spekulationen nehmen kein Ende. Steht er vor einem Abschied?

Aleksandar Dragovic soll einen Tapetenwechsel anstreben, berichtete die italienische Sportzeitung Tuttosport. Mögliche Abnehmer in der Serie A wurden auch genannt: Inter Mailand soll den Innenverteidiger als Nachfolger für Jeison Murillo verpflichten, der vor einem Transfer nach Valencia steht. Der AS Rom sei ein weiterer Interessent.

Aus der Türkei dringt nun ein Hammer-Gerücht zu uns durch. Demnach steht "Drago" bei Trabzonspor nicht nur hoch im Kurs. Die Gespräche mit Bayer Leverkusen sollen sogar weit fortgeschritten sein. Mögliches Modell: eine Ausleihe für zwei Jahre. Ob mit oder ohne Kaufoption ist unklar.

Aber wie glaubwürdig ist der Bericht? Laut SPOX werden darin zwei türkische Berater genannt, die mit Dragovic bislang nichts zu tun hatten. Dessen 18-Millionen-Wechsel von Dynamo Kiew in die deutsche Bundesliga sei zuletzt mit der Agentur "Pro Profil" von Thomas Kroth abgewickelt worden.

Dragovic wohl nur Ersatz

Fakt ist aber: Dragovic droht zumindest in den ersten Wochen der neuen Saison eine Reservistenrolle. Beim DFB-Pokal-Zitteraufstieg gegen Zweitligist Karlsruher SC (3:0 n. V.) bekamen im Abwehrzentrum Jonathan Tah sowie Sven Bender, der Neuzugang aus Dortmund, den Vorzug. Angesichts jener Situation haben Gerüchte Hochsaison. Der Vertrag des Wieners läuft bis 2021.

OE24 Logo