Paukenschlag: Bayern-Star vor Transfer?

Klub wütend

Paukenschlag: Bayern-Star vor Transfer?

Ein Zeitungsbericht schlägt hohe Wellen. Beim FCB ist man stinksauer.

"Joshua Kimmich verlässt den FC Bayern", schrieb die Stuttgarter Zeitung und lieferte so einen Transfer-Hammer. Rasend schnell verbreitete sich die Nachricht. Immerhin gehört der Allrounder zu den Zukunftshoffnungen des deutschen Rekordmeisters. Er soll der neue Philipp Lahm werden, so haben es die Bosse geplant.

Kimmich aber habe bei ihnen seinen Wechselwunsch deponiert, hieß es weiter: "Der Grund für den Abgang heißt Carlo Ancelotti. Der Trainer verbannte Kimmich meist auf die Ersatzbank. Für das Talent war es so ein verlorenes Jahr, dem nicht eine weitere verlorene Zeit folgen soll. Deshalb drängte der Stammspieler der DFB-Auswahl auf einen Wechsel."

Die Bayern reagieren stinksauer. "Das ist eine ungeheuerliche Falschmeldung. Diese Geschichte entbehrt jeglicher Grundlage. Kimmich hat beim FC Bayern einen Vertrag bis 2020 und wird definitiv in der kommenden Saison hier spielen", so Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Eine klare Ansage.

Kimmich unzufrieden mit Situation

Fakt ist: Der 22-Jährige spielte in den ersten Wochen unter Ancelotti eine tragende Rolle, konnte sich trotz Topleistungen nicht für die wichtigen Partien empfehlen. Eine Situation, die ihn nicht zufrieden stimmt, das gab er unlängst zu. Manchester City mit Ex-Coach Pep Guardiola soll reges Interesse bekunden.

Unwahrscheinlich ist jedoch, dass Bayern eines der größten Talente Deutschlands ziehen lässt.