Tuchel

Peinlich-Pleite

Tuchel attackiert BVB-Bosse

Artikel teilen

BVB blamierte sich in Darmstadt. Tuchels Reaktion verwundert noch mehr.

Was ist los bei Borussia Dortmund? Wie ein wankender Riese stolpert man durch die deutsche Bundesliga. 15 Punkte fehlen auf Tabellenführer Bayern München, sogar die Champions-League-Qualifikation scheint in Gefahr, wenn sich der Vizemeister weiter so präsentiert wie beim 1:2 in Darmstadt.

+++ Schalke-Überflieger Burgstaller erklärt irren Jubel +++

Die Millionen-Stars waren über weite Strecken unterlegen und blamierten sich beim Schlusslicht bis auf die Knochen. "Wir hatten mit RB Leipzig und Hertha BSC im Pokal zwei Spiele im absoluten Rampenlicht. Diesmal waren keine Scheinwerfer an - das war der Schlüsselmoment bei diesem Spiel", schimpft Thomas Tuchel.

Beide Partien zuvor wurden gewonnen. Die kratzenden, beißenden Darmstädter aber entnervten den BVB. Hat das Team ein Charakterproblem? Der Coach spricht Klartext: "Wir sind gnadenlos durchgefallen. Es muss ein Umdenken stattfinden. Wir sind nicht nur das, was wir gegen Leipzig und Bayern zeigen, sondern auch das, was wir gegen Darmstadt zeigen."

Dortmund schwächt Aussagen ab

Tuchel weiter: "Es wäre hilfreich, wenn das mal durchsickern würde. Ich dachte, das ist intern angekommen." Deutsche Medien vermuten, er gehe auf Konfrontationskurs mit der Führungsetage. Zuletzt gab es Berichte über Unstimmigkeiten zwischen ihm und Michael Zorc sowie Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

Der Klub dementierte. Tuchels jüngste Aussagen kommentiert Zorc nüchtern: "Ich bin mir sicher, dass Thomas' Kritik sich ausschließlich auf die Mannschaft bezogen hat." Klar ist: Es brennt der schwarz-gelbe Hut!

OE24 Logo