Ancelotti

Deutsche Bundesliga

Verrückter Deal: Bayern holt neuen Star

Artikel teilen

Münchner verpflichten ersten Wunschspieler. Umstände sind kurios.

Am Dienstag berichteten wir von einem Mega-Transfer-Paket, welches der FC Bayern schnürt. Die Objekte der Begierde: Alexis Sanchez und Corentin Tolisso. Um Ersteren ranken sich täglich neue Gerüchte. Bei Tolisso hingegen wird bald Vollzug vermeldet. Er befindet sich zum Medizincheck in München, berichtet die Bild.

Der Rekordmeister sei mit Olympique Lyon einig, heißt es. 40 Millionen Euro dürften für den 22-Jährigen nach Frankreich fließen. Mit jener Ablöse würde er sogar mit dem bisherigen Rekordmann Javi Martinez gleichziehen. Erstaunlich, denn hierzulande ist Tolisso, der als Riesen-Talent gilt, nur Insidern ein Begriff.

In der Vorsaison bestritt er 47 Partien für den Tabellen-Vierten. Zwischenzeitlich hatte das Lyon-Eigengewächs sogar die Kapitänsschleife getragen. Im zentralen Mittelfeld zog er die Fäden - ein Beweis für seine Reife. Bayern sieht in ihm einen potenziellen Nachfolger von Xabi Alonso, der im Sommer seine Karriere beendete.

© APA
Tolisso

(c) APA

So kam es zu dem Wechsel

Tolisso ist nach Serge Gnabry (Werder Bremen), Niklas Süle sowie Sebastian Rudy (beide Hoffenheim) der vierte Neuzugang. Die Umstände des Deals sind kurios: 2016 stand der französische Nationalspieler nämlich vor einem Transfer zum SSC Neapel. Die Mafia-Fernsehserie "Gomorrha" verhinderte dies: "Sie hat in ihm wohl Ängste vor der Stadt geweckt", verriet Berater Frederic Guerra damals.

Nun geht’s in die bayrische Landeshauptstadt. Womöglich bleibt er nicht der einzige Star, der aus der Ligue 1 kommt: Laut Bild bemüht sich Bayern weiterhin intensiv um Marco Verratti von PSG. Er wäre ein direkter Konkurrent Tolissos.

OE24 Logo