Fuchs

Premier League

Fuchs-Club Leicester verliert gegen Aufsteiger

Artikel teilen

Guardiola darf bei seinem Debut bei Manchester City über einen Sieg jubeln.

Leicester City mit Christian Fuchs ist Premier-League-Aufsteiger Hull City 1:2 unterlegen und verlor damit als erster Meister seit 1989 das Auftaktspiel in Englands höchster Liga. Marko Arnautovic kam mit Stoke in Middlesbrough ebenso nicht über ein 1:1 hinaus, wie Sebastian Prödl mit Watford gegen Southampton. Im Abendspiel besiegte Manchester City beim Debüt von Pep Guardiola Sunderland 2:1.

Dabei hatten die "Citizens" beim Auftakt von Startrainer Guardiola viel Glück. Der Argentinier Sergio Aguero brachte sein Team zwar schon nach vier Minuten standesgemäß in Führung, Jermain Defoe glich jedoch in der 71. Minute für den Außenseiter aus. Das Siegtor fiel erst in der Nachspielzeit aus einem Eigentor von Sunderlands Patrick McNair.

Phelan hofft auf Fixanstellung

Hull trotzte unterdessen den negativen Vorzeichen. Ohne Trainer, mit vielen Verletzten, nach unzähligen Abgängen und ohne einen einzigen Zugang in die Saison gestartet überzeugte das Team von Interimstrainer Mike Phelan, der sich nun wohl Hoffnungen auf eine Fixanstellung machen darf.

Leicester City, das in der Vorsaison lediglich drei Spiele verloren hatte, bekam also schon bei erster Gelegenheit zu spüren, wie schwer die Saison nach dem Titelgewinn wird. Ein unbeschwerter Außenseiter ist das Team von Claudio Ranieri nun nicht mehr, auch wenn der Italiener selbst vor wenigen Tagen gesagt hatte: "Eher landet E.T. auf dem Piccadilly Circus, als dass wir erneut Meister werden." Hull und City führen die Tabelle vorerst ex aequo an.

 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo