Premier League mit neuem Mega-TV-Deal?

Mit Chinesen

Premier League mit neuem Mega-TV-Deal?

Der TV-Irrsinn geht weiter: England winkt der nächste Mega-Deal.

Die englische Fußball-Premier-League darf möglicherweise bald auf wesentlich mehr Geld für die TV-Übertragungsrechte seiner Spiele in China hoffen. Das lässt ein Bericht der US-Nachrichtenagentur AP erahnen.

Demzufolge nehmen die Briten für einen neuen Fernsehvertrag in der Volksrepublik, gültig von der Saison 2019/20 an für drei Jahre, rund 700 Millionen Dollar (654,08 Mio. Euro) ein. Die AP berief sich am Donnerstagabend auf einen Informanten und berichtete, dass sich ein Online-Streamingdienst die Rechte gesichert habe.

Nicht der erste Mega-TV-Deal

Die Liga äußerte sich zunächst nicht zu dem Bericht. Bisher kassiert die Premier League nach AP-Angaben lediglich rund 20 Millionen Dollar (18,69 Mio. Euro) pro Jahr aus China.

Ein Mega-TV-Deal auf dem nationalen Markt beschert der Premier League in den Jahren von 2016 bis 2019 bereits Rekord-Einnahmen in Höhe von 6,9 Milliarden Euro.