Xavi

spanien

Barca: Diese zehn Knallhart-Regeln führt Xavi ein

Artikel teilen

Xavi greift als neuer Barca-Coach knallhart durch und stellte zehn neue Regeln für das Team auf.

Sportlich und Finanziell steht der FC Barcelona in der Krise! Vereinslegende Xavi Hernandez soll die Katalanen retten. Als neuer Trainer greift der 41-Jährige gleich durch, entließ Personal aus der Fitnessabteilung. Die Sportzeitung "Olé" enthüllt zehn Kontroll-Regeln, die Xavi bei den Spielern eingeführt hat.

  • Die Spieler müssen eineinhalb Stunden vor Trainingsbeginn in der Kabine sein. Xavi und sein Stab werden schon zwei Stunden vorher da sein. Frühstück gibt's um 9.30 Uhr, dabei wird über taktische Themen gesprochen. Ebenso beim Mittagessen nach dem Training. Alle Spieler müssen dabei sein, bislang war das freiwillig.
  • 48 Stunden vor einem Spiel keine Partys! Die Spieler müssen bis spätestens Mitternacht zu Hause sein.
  • Kein Spieler darf einen Personal-Trainer haben. Verletzungen sind ein wiederkehrendes Thema, aus diesem Grund wurde den Stars das untersagt.
  • Alle Mannschaften des Klubs spielen das gleiche System.
  • Kontrolle sozialer Netzwerke! Um mediale Skandale wie den von Wanda Nara und Mauro Icardi zu vermeiden, wird die Nutzung der Netzwerke kontrolliert. Dies würde zudem mögliche Konflikte innerhalb der Gruppe vermeiden.
  • Neue Ärzte: Physiotherapeut Juanjo Brau und der Physiotrainer Albert Roca wurden von den Profis abgezogen.
  • Nicht nur Handys, sondern auch jede außersportliche Aktivität wird überwacht, insbesondere solche, die die Leistung beeinträchtigen, wie beispielsweise lange Flüge. Auch werden riskante Aktivitäten verboten.
  • Ein gutes Image vermitteln. Sowohl von sich selbst, als auch vom Verein. Die Fans gut behandeln und ständig für Barcelona werben.
  • Trainings-Leistungen sind entscheidend, nichts anderes. Wer nicht gut trainiert, wird nicht in den Kader berufen.
  • Bei Verstößen gegen die Regeln gibt es Geldstrafen. Diese hatte Luis Enrique abgeschafft. 

Erstes Opfer: Pique

Erstes "Opfer" der neuen Kontroll-Regeln soll Klub-Legende Gerard Pique sein. Kommende Woche wollte der Star-Verteidiger in der beliebten TV-Show „El Hormiguero“ bei Moderator Pablo Motos zu Gast sein. Pique habe den Auftritt abgesagt, berichtet „COPE“ – auch auf Druck von Xavi. 

OE24 Logo