Darum weinte Beißer Suarez bei Barca-Sieg

Cup-Triumph

Darum weinte Beißer Suarez bei Barca-Sieg

Der Uruguay-Star wurde im Pokalfinale nach einer Stunde ausgewechselt.

Toptorjäger Luis Suarez hat beim Cupsieg des FC Barcelona eine Muskelverletzung erlitten und droht womöglich, der Fußball-Nationalmannschaft Uruguays für die Copa America auszufallen. Der Stürmer musste beim 2:0 gegen den FC Sevilla am Sonntagabend in der 56. Minute verletzt vom Platz, anschließend war er mit Tränen in den Augen auf der Bank der Katalanen zu sehen.

Uruguay bangt um Suarez
Genauere Untersuchungen am Montag sollten Aufschluss über die Schwere der Verletzung geben. "Ich hoffe, dass es nichts ist und ich nächste Woche bei der Nationalmannschaft sein kann", schrieb der Torjäger auf Twitter. Suarez erzielte in der laufenden Saison für Barca 59 Pflichtspieltore. Allein 40 Treffer schoss er in der Liga, womit er vor Superstar Cristiano Ronaldo von Real Madrid Torschützenkönig wurde.

Uruguay startet am 5. Juni mit dem Spiel gegen Mexiko in die Südamerikameisterschaft, die in diesem Jahr anlässlich des 100-jährigen Bestehens in den USA ausgetragen wird.