Irre: Ronaldo ermutigt zu Hass-Postings

Via Instagram

Irre: Ronaldo ermutigt zu Hass-Postings

Portugiese spaltete die Massen. Und damit hat er gar kein Problem.

Die einen lieben ihn. Die anderen hassen ihn. Neutral stehen Cristiano Ronaldo nur die allerwenigsten gegenüber. Warum? Weil er jemand ist, der Partien im Alleingang entscheidet. Und jemand, der mit seinem gnadenlos selbstbewussten Auftreten provoziert.

Zu stören scheint ihn das überhaupt nicht. Via Instagram hält er grinsend fest: "Hasst mich weiter, denn ohne euch wäre ich nicht, was ich heute bin. Also: Macht weiter so." Offenbar zieht der 32-Jährige aus Anfeindungen in den sozialen Medien und Stadien eine gewisse Extra-Motivation. Und es scheint zu funktionieren!

Seit Jahren trifft Ronaldo für Real Madrid nach Belieben. In der aktuellen Saison hält der bereits viermalige Weltfußballer bei 35 Toren in 41 Spielen. Eine beeindruckende Quote. Zuletzt schoss er Atletico im Halbfinal-Hinspiel der Champions League mit drei Treffern k. o. - zwei Tage später stellte er dieses Video online.

"Am Wichtigsten seid ihr"

Seinen Fans richtete er darin aus: "Am Wichtigsten seid ihr. Die, die immer an meiner Seite sind und weswegen ich mental immer stark bin." Anschließend sprang CR7 in den Pool. Natürlich in seiner eigenen Unterwäsche-Kollektion.