Vinicius Junior

Wahnsinn

Real Madrid plant irren Teenie-Transfer

Artikel teilen

"Königlichen" planen offenbar irrwitzigen Transfer eines 16-Jährigen.

Real Madrid rüstet sich offenbar für die Zukunft: Kylian Mbappe, umjubelter Youngster des AS Monaco, steht vor einem Transfer zum amtierenden Champions-League-Titelträger. Rund 100 Millionen Euro soll er kosten. Wesentlich billiger dürfte zwar Vinicius Junior sein - in Anbetracht seines Alters ist die kolportierte Ablöse trotzdem irrwitzig.

Denn: Der Brasilianer ist gerade mal 16 Jahre alt, kickt für die U20 von Traditionsklub Flamengo Rio de Janeiro. Warum die Spanier offenbar bereit sind, bis zu 61 Millionen Euro hinzublättern? Weil sie glauben, den neuen Neymar an der Angel zu haben.

Vinicius Junior ist wie sein Barcelona-Idol schnell, dribbelstark sowie offensiv flexibel einsetzbar. Anders als einst Neymar soll sich das Mega-Talent allerdings für Real und gegen den katalanischen Rivalen entscheiden. Deshalb bieten die Hauptstädter mal eben 20 Millionen Euro mehr.

Mündliche Übereinkunft mit Real?

Laut der brasilianischen Seite Globoesporte sei zudem Neymar mit seinem Versuch, Vinicius Junior für Barca zu gewinnen, abgeblitzt. Mit Real gäbe es indes bereits eine mündliche Übereinkunft. Vollzogen werden darf der Transfer erst, wenn der Spieler das 18. Lebensjahr erreicht hat. Und bis dahin ist noch etwas Zeit.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo