Luis Enrique hört beim FC Barcelona auf

Primera Division

Luis Enrique hört beim FC Barcelona auf

Schock nach 6:1-Gala: Erfolgstrainer verlässt Katalanen nach Saisonende.

Luis Enrique verlässt nach drei Jahren den FC Barcelona mit Saisonende. Der Coach der Katalanen gab seine Entscheidung am Mittwochabend nach dem klaren 6:1-Sieg in der spanischen Fußball-Primera-Division gegen Sporting Gijon bekannt. Grund seien die Abnützungserscheinungen in einem sehr fordernden Job. Der 46-jährige Spanier war im Sommer 2014 von Celta de Vigo zu Barca gewechselt.

Gleich in seiner ersten Saison hatte er die "Blaugrana" zum Gewinn des Triples geführt, also den Titeln in der Meisterschaft, der Champions League und dem spanischen Cup. Im vergangenen Jahr holte Barcelona erneut die Meisterschaft und den Pokal. In dieser Champions-League-Saison steht Barcelona aber nach einem 0:4 gegen Paris St. Germain schon im Achtelfinal-Hinspiel vor dem Aus. Auch deshalb war mit einem Abschied von Luis Enrique mit Saisonende ohnehin gerechnet worden, da sein Vertrag dann ausläuft.

"Jetzt ist Moment gekommen"

"Während der Vorbereitung hatte ich ein Gespräch mit (Sportdirektor) Albert Soler und (Clubsekretär) Robert Fernandez. Dabei habe ich sie informiert, dass es sein könnte, dass ich meinen Vertrag nicht verlängere. Sie haben mir bezüglich der Entscheidung keinen Druck gemacht, jetzt ist der Moment gekommen", sagte Luis Enrique. Er möchte sich ab Sommer gerne etwas ausruhen.

"Es waren drei unvergessliche Jahre", betonte der 46-Jährige, nachdem er zuvor die Mannschaft von seinem Entschluss informiert hatte. Club-Präsident Josep Maria Bartomeu schrieb auf Twitter: "Wir akzeptieren Luis' Entscheidung. Er war ein großartiger Trainer."

Meistertitel zum Abschied?

Die Spieler seien motiviert, Enriques Zeit bei Barca mit einer weiteren Meisterschaft zu krönen. Derzeit gibt es an der La-Liga-Spitze ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Katalanen und Rekordmeister Real Madrid. "Wir haben noch drei interessante Monate vor uns. In einem von drei Bewerben sind wir in einer schwierigen Situation, aber auch da haben wir noch eine Chance, die Wende zu schaffen", hat Luis Enrique auch die Champions League noch nicht abgeschrieben.

Luis Enrique war früher selbst Profi-Fußballer und als Barca-Kapitän zwischen 1996 und 2004 zur Club-Legende geworden.