Neymar

Medienbericht

Rekord-Deal: Neymar beim Medizincheck?

Brasilianischer Superstar könnte schon bald bei PSG unterschreiben.

Der Rekordtransfer von Neymar steht offenbar kurz vor dem Abschluss: Laut einem Bericht der Zeitung Al-Watan solle der Superstar des FC Barcelona noch am Montag zu letzten Verhandlungen in Katars Hauptstadt Doha eintreffen.

Ein Medizincheck würde dabei ebenfalls durchgeführt, bevor man offiziell den Vollzug vermelde. Paris Saint-Germain ist wohl bereit, 220 Millionen Euro zu überweisen und dem 25-Jährigen auch noch eine Wechselprämie von 100 Millionen zu zahlen.

Al-Watan zufolge hatte sich der schwerreiche katarische PSG-Boss Scheich Nasser Al-Khelaifi zuletzt zuversichtlich gezeigt, Neymar in die französische Hauptstadt holen zu können. Spanische Medien spekulierten am Wochenende darüber, wie man die Financial-Fairplay-Regeln der UEFA umgehen könnte.

Abenteuerlicher Medienbericht

Mundo Deportivo präsentierte einen abenteuerlichen Plan, wonach Neymar seine Ausstiegsklausel im bis 2021 laufenden Vertrag selbst bezahle, dafür solle er im Gegenzug von PSG-Eigentümer "Qatar Sports Investment" zum Botschafter der WM 2022 in Katar ernannt werden und dafür rund 300 Mio. Euro einstreifen.