Stade de France

Fußball International

Terror in Paris: Panik vor der Euro

Artikel teilen

Nach den Anschlägen von Paris herrscht pure Panik bei den Fußball-Fans.

„Europanico“ titelte die spanische Sport-Zeitung Marca. Die französische Sportbilbel LʼEquipe brachte nach den fatalen Anschlägen eine schwarze Ausgabe mit dem Titel: „Der Horror“ heraus. Ausgerechnet im Stade de France, dass 2016 als Auftakt und Final-Ort dienen sollte, herrschte am Freitag die pure Todes-Angst.

Frankreich-Boss: "Wir sind in großer Sorge"
Viele Fußball-Fans fragen sich nun, wie es weitergehen soll? Der europäische Fußball-Verband UEFA ordnete eine Schweigenminute für alle kommenden Spiele an, wirkt aber in der Führungsebene total ratlos.

Panik im Stade de France

„Es wurden viele Vorsichtsmaßnahmen getroffen, aber wir müssen sehen, dass Terroristen jederzeit zuschlagen können. Wir hatten Sorge wegen der EM, jetzt ist die Sorge noch größer“, sagte der Präsident des französischen Verbandes, Noël Le Graët. Die EURO soll vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 in neun französischen Städten stattfinden.

OE24 Logo