Messi & Co. zittern sich zum Remis

Champions League: Alle Ergebnisse

Messi & Co. zittern sich zum Remis

Messi & Co. mühen sich in der Königsklasse beim FC Brügge zum 1:1-Remis ++ Man City schießt Leipzig ab ++ Liverpool siegt knapp über AC Mailand

In Pool A kam es zum ersten gemeinsamen Auftritt von Messi, Neymar und Mbappe, das Star-Trio von PSG blieb jedoch in Brügge überraschend farblos. Zwar gingen die Franzosen durch Ander Herrera in Führung (15.), den Belgiern gelang jedoch dank Hans Vanaken (27.) der Ausgleich. Danach kämpften die Hausherren aufopferungsvoll und letztlich erfolgreich um den Punktgewinn. Die Pariser zeigten sich über weite Strecken einfallslos, lediglich Messi sorgte in der 29. Minute mit einem Schlenzer ans Lattenkreuz für Aufsehen.

Man City mit Torfeuerwerk gegen Leipzig

Das zweite Match dieser Gruppe verlief weit ereignisreicher. Vorsaisonfinalist Manchester City wies RB Leipzig mit 6:3 in die Schranken, Nathan Ake (16.), Nordi Mukiele (28./Eigentor), Riyad Mahrez (45.+2/Elfmeter), Jack Grealish (56.), Joao Cancelo (75.) und Gabriel Jesus (86.) beziehungsweise Christopher Nkunku (42., 51., 73.) sorgten für ein Torfestival. Konrad Laimer wurde bei RB in der 60. Minute ausgetauscht, sein Club hat nun vier der jüngsten fünf Pflichtspiele verloren.
 

Liverpool siegt nach Rückstand

Auch der zweite englische Club fuhr einen Sieg ein. Liverpool schlug in der Neuauflage des legendären Champions-League-Finales von 2005 AC Milan an der Anfield Road 3:2. Ein Eigentor von Fikayo Tomori (9.) brachte die Hausherren in Front, Mohamed Salah ließ einen Elfmeter und damit die Chance auf das 2:0 aus (14.). Kurz vor der Pause glückte Milan dank Ante Rebic (42.) und Brahim Diaz (44.) die vermeintliche Wende, doch nach dem Seitenwechsel drehte Liverpool auf - Salah (49.) und Jordan Henderson (69.) fixierten den Dreier der "Reds", die in Gruppe B erster Tabellenführer sind, weil sich Atletico Madrid und der FC Porto 0:0 trennten.

Ajax Amsterdam glänzt bei Lissabon

In Pool C ist vorerst Ajax Amsterdam nach einem 5:1 bei Sporting Lissabon voran. Matchwinner für die Niederländer war Sebastien Haller mit vier Toren. Im zweiten Spiel gewann Dortmund in Istanbul gegen Besiktas 2:1. Jude Bellingham brachte die Gäste in der 20. Minute in Führung und bereitete kurz vor der Pause das zweite Tor der Dortmunder durch Erling Haaland optimal vor. Der Ex-Salzburg-Goalgetter hat nun in 66 Bewerbspartien für die Deutschen 66 Mal getroffen und hält bei 21 Treffern in 17 Champions-League-Spielen. Das Anschlusstor für Besiktas durch Francisco Montero (94.) kam zu spät.