Auf der Heimreise

LASK-Anhänger verprügeln Rapid-Fans

Die Fans des Rekordmeisters wurden mit Steinen, Dosen und Flaschen beworfen.

Oberösterreichische Rapid-Fans sind am Sonntagabend auf der Heimreise vom Fußball-Bundesliga-Spiel ihrer Mannschaft in Graz von 20 bis 40 LASK-Anhängern abgepasst und mit Flaschen, Steinen, Dosen und anderen Gegenständen beworfen worden. Ein 19-jähriger Rapid-Fan aus Linz wurde bei dem Vorfall auf einer Tankstelle in Sattledt (Bezirk Wels-Land) an der Westautobahn (A1) verletzt und musste nach Wels ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Fans waren mit einem Reisebus unterwegs und gegen 21.15 Uhr von der Autobahn abgefahren, um an der Tankstelle Mitreisende aussteigen zu lassen. Dort dürften die Linzer Anhänger laut Polizeiangaben bereits gewartet haben. Die Attackierten ergriffen im Bus die Flucht, an dem drei Fensterscheiben eingeschlagen wurden. Die Angreifer konnten bis Montag in der Früh noch nicht ausfindig gemacht werden.