Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Transfer-Poker?

Aufgepasst! Schweiz baggert Koller an

Unser Teamchef ist bei seinen Landsleuten wieder gefragt.

Unser Fußballverband plant, den Vertrag mit Koller zu verlängern. Denn: Gleich nach der EURO beginnt die WM-Qualifikation. Und Präsident Leo Windtner möchte unbedingt, dass der Schweizer das Team auch zur W M 2018 nach Russland führt. "Wir werden in den nächsten Wochen Gespräche führen."

2013 sagte Koller schon einmal der Schweiz ab
Zeit lassen, darf sich Windtner aber nicht. Denn Koller ist nach den überzeugenden Leistungen unseres Teams bei der EM-Quali gefragter denn je. Vor allem in der Schweiz bei seinen Landsleuten. In ei-nem Interview mit dem Sonntags-Blick antwortete Koller auf die Frage, ob er ausschließen kann, dass er nach der EURO die Schweiz übernehmen wird: "Nein. Aber ich will jetzt nicht spekulieren oder etwas reinbringen. Es ist alles noch offen. Ich will mich jetzt dazu nicht äußern."

Schon 2013 war er als Schweizer Teamchef im Gespräch, entschied sich aber für Österreich. Ob er das bereut? Koller: "Ich denke niemals zurück. Aber österreichischer Trainer zu bleiben, war die richtige Wahl. Bis jetzt ist alles aufgegangen."

Diashow: Koller als Franzose verkleidet

Koller als Franzose verkleidet

×