Unser Team ist schon in EM-Form

Analyse

Unser Team ist schon in EM-Form

Junuzovic war der Lenker, Ilsanker ersetzte Alaba souverän.

"Wir müssen am Platz zeigen, dass wir Tabellenführer sind", hatte Teamchef Koller gefordert. und genau so startete das ÖFB-Team ins Spiel. Druckvoll, mit Spielfreude - reif für die EM! angetrieben von einem bärenstarken Junuzovic. Der Regisseur rackerte, verteilte die Bälle, hatte selbst gute Chancen - und hatte auch vor dem 1:0 seine Beine im Spiel.

Russen ohne Abwehr
Ilsanker machte seine Sache als Alaba-Ersatz über weite Strecken gut. Natürlich profitierte Österreich davon, dass die Russen schon nach wenigen Minuten mit Beresutski ihren zweiten Innenverteidiger verloren. Die junge Abwehr der Gastgeber war oft unsicher. Trotzdem fingen sich die Russen. Aber: Gerade in der Phase, in der sie stärker wurden und auch erstmals anklopften, machte Janko das so wichtige 1:0.

Diashow: Die Noten der ÖFB-Stars gegen Russland

Note 1

Note 2

Note 2

Note 2

Note 2

Note 3

Note 3

Note 1

Note 2

Note 2

Note 3



Nur wenige Sekunden später hatte Baumgartlinger sogar den Matchball am Fuß. Er scheiterte allein vorm Tor. Und so blieb es spannend. Bei Baumgartlinger lief nach der vergebenen Chance nicht mehr alles rund. Und die Russen machten nach Seitenwechsel ordentlich Dampf.

Erinnerungen an Schweden wurden wach, als Österreich nach toller erster Halbzeit die Partie noch aus der Hand gab ...