Gelungenes Heimdebüt für Koller

Österreich schlägt Finnland glatt 3:1

Ohne zu glänzen siegt Österreich durch Tore von Janko, Harnik, Ivanschitz.


Österreichs Fußball- Nationalmannschaft ist am Mittwoch mit einem Sieg ins neue Länderspieljahr gestartet. Die ÖFB-Auswahl kam im Klagenfurter Wörthersee-Stadion dank Treffer von Janko (32.), Harnik (54.) und Ivanschitz (73./Elfmeter) beziehungsweise Furuholm (89.) zu einem 3:1-(1:0)-Erfolg über Finnland und feierte damit beim achten Antreten in Kärnten den zweiten Erfolg. Der erste Sieg im zweiten Spiel unter Teamchef Marcel Koller fiel im Rahmen einer stimungslosen Kulisse von 10.200 Zuschauern jedoch weit weniger glanzvoll aus, als es das Resultat vermuten lässt. Lesen Sie hier die die Stimmen zum Spiel!

Diashow: Die Noten der ÖFB-Stars

Die Noten der ÖFB-Stars

×

    Im Gegensatz zum 1:2 im November in der Ukraine blieb ein druckvolles Pressing aus. Die Gastgeber wirkten vor allem in der ersten Hälfte über weite Strecken lethargisch, präsentierten sich im Spielaufbau ideenlos und fehleranfällig und ermöglichten den biederen Finnen dadurch vor der Pause zwei - allerdings harmlose - Torschüsse. Bei einem abgefälschten Schuss von Ring (10.) hatte Almer ebensowenig Probleme wie bei einem Kopfball von Moisander (29.).

    Neu zusammengewürfelte Innenverteidigung
    Etwas brenzliger wurde es schon bei einem schlampigen Rückpass von ÖFB-Comebacker Garics (30.), als Almer gerade noch vor Pukki klärte. Neben Garics agierte überraschend der erst am Dienstag nachnominierte Schiemer für den verletzten Pogatetz in der Innenverteidiger, auf der linken Abwehrseite spielte Debütant Suttner anstelle des angeschlagenen Fuchs.

    Glücklicher Führungstreffer
    Die Offensive ließ Koller im Vergleich zum Ukraine-Match unverändert. Sie agierte jedoch mit Ausnahme von Alaba, der vor Anpfiff als Fußballer des Jahres 2011 geehrt wurde, über weite Strecken weniger inspiriert als vor dreieinhalb Monaten. Kein Wunder also, dass die Führung aus heiterem Himmel fiel. Nach einem Rückpass von Moisander schoss Goalie Hradecky den Ball unbedrängt auf Jankos durch die angelegten Hände geschützten Oberkörper - von dort senkte sich das Leder unhaltbar ins Netz (32.).

    Diashow: Die besten Bilder zu Österreich - Finnland

    Die besten Bilder zu Österreich - Finnland

    ×


      Österreich wird stärker
      Danach wirkten die Österreicher etwas befreiter und kamen vor der Pause noch zweimal einem Tor halbwegs nahe. In der 35. Minute flog ein Weitschuss von Garics knapp über die Querlatte, fünf Minuten später wurde ein Schuss von Janko nach Vorlage des ansonsten enttäuschenden Arnautovic, der bei seiner Auswechslung in der 61. Minute ausgepfiffen wurde, von den Finnen gerade noch abgeblockt.

      Sieg nie in Gefahr
      Nach dem Seitenwechsel brachten die Gastgeber die Partie endgültig unter Kontrolle, ohne aber viele Torchancen zu kreieren. Immerhin gelang es Baumgartlinger in der 54. Minute, die finnische Abwehr mit einem weiten Pass über die Viererkette auszuhebeln - Harnik war vor Hradecky am Ball und köpfelte zum 2:0 ein, ehe er die Tormannhandschuhe des Schlussmanns im Gesicht zu spüren bekam.

      Für den Schlusspunkt sorgte Ivanschitz, der nach der Auswechslung von Janko ab der 46. Minute wieder die Kapitänsschleife trug. Nachdem Harnik im Zuge eines Zweikampfs mit Moisander und Arkivuo zu Fall gekommen war, verwertete der Mainz-Legionär den dafür verhängten Strafstoß sicher zum 3:0. Bei seiner Auswechslung in der 85. Minute gab Ivanschitz die Schleife an Harnik weiter.

      Finnen erst am Schluss gefährlich
      Danach wurden die Finnen bei einem von Suttner auf der Linie geklärten Schuss durch Furuholm (87.) gefährlich, zwei Minuten später gelang dem Einwechselspieler per Volley das Ehrentor für die Gäste. Der erst zweite Sieg des ÖFB-Teams in den vergangenen zehn Jahresauftakt-Partien geriet aber nie in Gefahr.

      Österreich - Finnland 3:1 (1:0)
      Wörthersee-Stadion Klagenfurt, 10.200, SR Paolo Valeri/ITA

      Tore: Janko (32.), Harnik (54.), Ivanschitz (73./Foulelfer); bzw. Furuholm (89.)

      Österreich: Almer - Garics, Schiemer (77. Ortlechner), Dragovic, Suttner - Baumgartlinger (77. Säumel), Alaba (84. Pehlivan) - Harnik, Arnautovic (61. Junuzovic), Ivanschitz (85. Burgstaller) - Janko (46. Hoffer)

      Finnland: Hradecky - Arkivuo, Pasanen, Moisander (77. Toivio), Raitala (46. Lampi) - Hetemaj (46. Riski), Sparv, Eremenko - Ring (77. Ojala), Hämäläinen (61. Kuqi) - Pukki (87. Furuholm)

      Gelbe Karten: Dragovic bzw. Sparv

      Nächste Seite: Der Liveticker zum Nachlesen

      Österreich - Finnland 3:1 (1:0), Endstand
      Tore: Janko (32.), Harnik (54.), Ivanschitz (73., Foulelfer); bzw. Furuholm (89.)

      90.+4: Und da ist der Schlusspfiff - Österreich siegt verdient mit 3:1 gegen schwache Finnen.

      90.+3: Junuzovic noch mit einem guten Schuss, der finnische Goalie hält.

      90.+2: Noch ein Eckball für Österreich, nachdem Burgstaller unseren vierten Treffer am Fuß hatte. Dragovic mit dem Stürmerfoul und damit Chance vorbei.

      90.+1: 3 Minuten Nachspielzeit sind angezeigt.

      89.: Und da ist das Ehrentor für die Finnen. Schöner halbhoher Ball in den Strafraum, der eben erst eingewechselte Furuholm übernimmt volley und bezwingt Almer.

      87.: Beste Chance für die Finnen - aber ein österreichischer Verteidiger kann mit dem Kopf auf der Linie klären! Suttner war es.

      87.: Wechsel bei Finnland. Furuholm kommt für Pukki, der bis auf ein paar Szenen zu Beginn bei Dragovic ziemlich abgemeldet war.

      86.: Noch ein Corner für das ÖFB-Team. Diesmal kann die finnische Abwehr aber klären.

      Diashow: Die besten Bilder zu Österreich - Finnland

      Die besten Bilder zu Österreich - Finnland

      ×

        85.: Eckball für Österreich - Hoffer eine Spur zu klein, kommt zwar an den Kopfball, kann diesen aber nicht präzise setzen.

        85.: Noch ein Wechsel bei Österreich: Burgstaller kommt für Ivanschitz. Team-Debüt für den Rapidler.

        84.: Noch ein Wechsel bei Österreich: Alaba darf raus, für ihn gibt Pehlivan sein Team-Comeback. Gute Leistung heute von Alaba, der sicher einer der auffälligsten Spieler war.

        83.: Schöne Aktion über Suttner links, dann vertändelt Hoffer den Ball an der Strafraumgrenze.

        81.: Die letzten 10 Minuten laufen. Der Sieg ist Österreich wohl nicht mehr zu nehmen.

        79.: Harnik holt einen Eckball heraus. Die Cornerflanke von Junuzovic geht an Freund und Feind vorbie.

        78.: Doppewlechsel auch bei den Finnen. Toivu und Ojala kommen.

        77.: Doppelwechsel bei Österrich: Säumel und Ortlechner kommen, Baumgartlinger und Schiemer dürfen raus.

        75.: Die Fans sind jetzt auch aufgewacht und skandieren "Immer wieder, immer wieder, immer wieder Österreich!"

        73.: Es war das neunte Länderspiel-Tor für den Mainz-Legionär.

        73.: Und Ivanschitz verwandelt staubtrocken zum 3:0!

        72.: Harnik holt einen Elfer heraus. Naja, kann man geben.

        72.: Wieder ein schöner Lochpass der Österreicher, wieder war Pasanen einen Schritt schneller. Bullen-Coach Moniz wird sich fragen, wieso der Finne im Club nicht so spielt...

        71.: Und jetzt gibt es doch noch den ersten Eckball für die Finnen. Die Cornerflanke wird aber eine sichere Beute von Goalie Almer.

        68.: Erstmals eine Flanke in den rot-weiß-roten Strafraum, die räumt Dragovic mit dem Kopf souverän weg.

        67.: Alaba mit einem Sololauf, dann das Abspiel - in das Pasanen dazwischenfährt - statt selbst abzuziehen.

        65.: Garics wird an der Outlinie von Sparv niedergemäht, der Finne kommt aber mit einer Verwarnung davon.

        63.: Für den Fall, dass Sie sich fragen, wieso wir nichts über finnische Offensivaktionen schreiben: Die Skandinavier sind in der zweiten Hälfte offensiv bisher einfach nicht anwesend.

        62.: Wechsel auch bei Österreich: Junuzovic für Arnautovic.

        61.: Wechsel bei Finnland: Kuqui kommt für Hämäläinen.

        61.: Ivanschitz probiert es mit einem Aufsitzer aus 25 m - nur knapp daneben.

        60.: Alaba wird vor dem 16er von Pasanen niedergerempelt. Der Referee steht direkt daneben und lässt weiterspielen...

        59.: Gelbe Karte für einen Finnen nach einem Ellbogen in Schiemers Gesicht.

        58.: Wieder Baumgartlinger mit dem Schupfer in den Sechzehner - Hoffer wird wegen eines Fouls aber zurückgepfiffen. Fehlentscheidung.

        55.: Tolles Tor: Baumgartlinger mit dem Schupfer in den Strafraum, Harnik mit dem Kopf da - dabei war der Finnen-Goalie rausgekommen und hatte Harnik beim Abwehrversuch sogar noch mit der Faust ins Gesicht geschlagen... Unser Stuttgart-Legionär ist dorthin gegangen, wo es weh tut. Und wurde mit einem schönen Treffer belohnt.

        54.: Und da ist das 2:0 durch Harnik!

        53.: Österreich probiert es fast immer über links, oder durch die Mitte. Die rechte Seite ist ziemlich verwaist, da hilft auch das Comeback von Italien-Legionär Garics nichts.

        51.: Harnik holt einen Freistoß heraus. Zentrale Position, ca. 30 m vom Tor entfernt. Alaba probiert es direkt - drüber.

        49.: Noch nicht viel passiert in der zweiten Hälfte. Die österreichischen Angriffe noch zu ungenau.

        47.: Die Finnen haben in der Pause gleich zwei Mal gewechselt.

        46.: Bei den Österreichern gab es in der Pause einen Wechsel: Wie erwartet bleibt Janko in der Kabine, für ihn stürmt nun Hoffer.

        46. Spielminute: Anpfiff zur zweiten Hälfte, Ankick für Österreich.

        Pause: In Kürze geht's mit Hälfte 2 weiter.

        Pause: Mit 1:0 für Österreich geht es in die Kabinen. Das Tor durch Janko war zwar glücklich, die Pausenführung für Österreich aber durchaus verdient. Man hat deutlich mehr fürs Spiel gemacht, noch tut man sich aber schwer mit dem Erzeugen von zwingenden Chancen. In den letzten Minuten vor der Pause hat das dann allerdings auch shcon besser ausgesehen.

        45.+1: Und da ist der Pausenpfiff.

        45.: DIe letzte Minute der ersten Spielhälfte läuft, noch wurde uns keine Nachspielzeit angezeigt.

        44.: Suttner spielt links hinten in seinem Länderspiel-Debüt bisher eine staubtrockene Partie, geht auch immer wieder mit nach vorne. Die Defensive stand bis auf einen gefährlichen Rückpass von Garics heute bisher sehr gut.

        43.: Die Österreicher haben jetzt wieder einen Zahn zugelegt, zuvor war Koller an der Seitenlinie aber auch erstmals laut geworden und hatte mehr Bewegung in der Offensive gefordert.

        41.: Toller Forecheck von Arnautovic, der legt zurück ab auf Janko und dessen Schuss wird am Fünfer geblockt. Da hatten die Fans schon den Torschrei auf den Lippen.

        40.: Alaba holt den zweiten Corner für Österreich heraus. Alaba führt auch selber aus - aber auch seine Flanke viel zu niedrig. Da müssen die Österreicher noch dran arbeiten.

        38.: ÖFB-Goalie Almer kann sich bei einer hohen Flanke von links auszeichnen.

        37.: Schöner Pass von Alaba auf Arnautovic, der aber eine Spur im Abseits. Das war hauchdünn...

        36.: Jetzt könnte das Spiel etwas offener werden, die Finnen können sich nicht einfach nur mehr hinten reinstellen und auf Konter warten, sondern müssen selbst aktiv werden.

        Diashow: Die besten Bilder zu Österreich - Finnland

        Die besten Bilder zu Österreich - Finnland

        ×

          35.: Garics zieht aus 17 m ab - nur haarscharf über die Latte, toller Weitschuss.

          33.: Vorausgegangen war dem Tor ein Rückpass der Finnen, Janko setzte nach, der Goalie der Finnen geriet in Panik und von Jankos Bauch/Brust springt der Ball über den verdutzten Goalie zurück ins Tor. Kurios, aber solche Tore haben sonst immer die Österreicher bekommen...

          32.: Aber da ist das 1:0 für Österreich! Der Tormann schießt Janko an und der Ball springt ins Tor!

          30.: Garics mit dem nächsten gefährlichen Rückpass - Almer gerade noch vor Pukki am Ball.

          29.: Freistoß für die Finnen, ca. 30 m vom österreichischen Tor entfernt, halbrechte Position. Der Ball kommt gut, ein Finne steigt am höchsten, aber Almer kann den zu schwachen Kopfball halten. Die bisher wohl beste Chance im Spiel.

          28.: Ganz übler Rückpass von Arnautovic, genau in den Lauf von Pukki. Dragovic stellt sich dazwischen und kassiert zu Recht die gelbe Karte.

          26.: Alaba überspielt zwei, drei Finnen, dann der Pass in die Tiefe auf Arnautovic - aber wieder zu ungenau.

          26.: Erster Eckball im Spiel für Österreich. Ivanschitz bringt den Ball zur Mitte, aber ganz schlecht ausgeführt - Chance dahin.

          24.: Harnik mit dem scharfen Stanglpass zur Mitte, wieder ein finnischer Verteidiger zur Stelle. Schön langsam scheint das Spiel der ÖFB-Elf aber auf Touren zu kommen.

          23.: Schöne Flanke in den Raum auf Pukki, der Schuss des Finnen wird aber geblockt.

          22.: Flanke von Harnik von rechts - die landet aber am Kopf eines Verteidigers.

          21.: Eine flache Hereingabe von Ivanschitz kommt nicht bei Arnautovic an, da war noch ein finnisches Verteidigerbein dazwischen.

          20.: Berauschend ist das noch nicht, was das ÖFB-Team da zeigt. ABer die Finnen sind bisher noch schwächer. Vielleicht wollen sie aber auch einfach nicht mehr fürs Spiel machen.

          18.: Arnautovic macht den Freistoß aus 35 m direkt - klar drüber.

          17.: Harnik wird in die Zange genommen, Freistoß im Mittelfeld.

          14.: Die Österreicher tun sich beim Schaffen von Möglichkeiten noch schwer. Die Finnen verschieben in der Defensive sehr gut, fast immer sind zwei Gegenspieler bei einem Österreicher.

          12.: Flotteres Spiel jetzt, auch die Finnen trauen sich in die Offensive.

          11.: Traumpass von Alaba auf Harnik, der übernimmt Volley, sein "Bananenschuss" aus 16 m geht aber übers Tor.

          10.: Ein Aufsitzer von Ring - Almer hält den Aufsitzer sicher.

          10.: Erster gefährlicher Konter der Finnen über Pukki, Dragovic kann im eigenen Sechzehner klären.

          9.: Das Spiel findet nach wie vor vorweigend in der finnischen Hälfte statt, zu richtigen Chancen sind die Österreicher aber noch nicht gekommen. Die Finnen stehen hinten sehr dicht.

          6.: Erster Schussversuch der Finnen, der Ball geht aber Richtung Cornerfahne.

          5.: Alaba kommt mit Ballglück im 16er zum Schuss, aber der wird noch geblockt.

          3.: Österreich in den ersten Minuten im Vorwärtsgang, bisher spielt sich alles in der Hälfte der Finnen ab.

          1.: Erste gute Flanke auf Janko, aber der Porto-Stürmer im Abseits.

          1.: Österreich heute traditionell in den roten Leibchen und weißen Hosen, Finnnland in weißen Leibchen und blauen Hosen.

          1. Spielminute: Los geht's! Anstoß für Finnland.

          20.28 Uhr: Die Kapitäne treffen sich an der Mittellinie zum Münzwurf und Wimpeltausch - in Kürze geht's los.

          20.26 Uhr: Die Hymnen werden abgespielt.

          20.25 Uhr: Der Referee führt die Teams aufs Spielfeld.

          20.22 Uhr: Der Schiedsrichter der heutigen Partie kommt aus Italien und heißt Valeri.

          20.20 Uhr: Interessant wird heute, wie das Team mit den Ausfällen in der Verteidigung umgehen wird. Mit Pogatetz und Fuchs fallen ja zwei enorm wichtige Stammkräfte aus. Koller zur Aufstellung von Austrias Suttner und Salzburgs Schiemer: "Er hat bei der Austria starke Leistungen gezeigt und durch die Verletzungen haben wir jetzt die Möglichkeit, uns die Spieler hinter den Stammspielern anzuschauen. Schiemer hat mir erzählt, dass die Innenverteidigung eigentlich seine Lieblingsposition ist." Zur Erinnerung: Schiemer hat ja bei der Austria auch in der Innenverteidigung gespielt und wurde erst in Salzburg zum Universalspieler "umgeformt".

          20.16 Uhr: Sehr angenehmes Fußballwetter heute in Klagenfurt. Für die Abendstunden sind noch rund 17 Grad plus angesagt, dazu soll es trocken bleiben.

          20.00 Uhr: In einer halben Stunde geht's los. Die Wörthersee-Arena beginnt sich zu füllen.

          19.40 Uhr: Und hier ist die österreichische Aufstellung: Almer - Garics, Dragovic, Schiemer, Suttner - Baumgartlinger, Alaba - Harnik, Ivanschitz, Arnautovic - Janko. Fuchs fällt also aus, an seiner Stelle spielt der Austrianer Suttner links hinten. Den verwaisten Platz von Pogatetz in der Innenabwehr übernimmt Schiemer.

          19.30 Uhr: Noch eine Stunde bis zum Anpfiff.

          19.08 Uhr: Das Team ist mittlerweile in der Wörthersee-Arena angekommen. Vom Bus ging es direkt in die Kabinen zum Umziehen und dann hinaus zum letzten Aufwärmen auf den Rasen.

          18.33 Uhr: Die Entfernung vom Hotel zur Wörthersee-Arena beträgt 13,4 km. Für diese Strecke sollte der Bus zwischen 15 und 20 Minuten brauchen.

          18.31 Uhr: Es ist soweit, der Teambus macht sich auf den Weg Richtung Stadion.

          18.22 Uhr: Wenn Christian Fuchs heute trotz Leistenproblemen spielen kann, wird es zum direkten Duell mit seinem Schalker Clubkollegen Teemu Pukki kommen. Fuchs: "Er hat mich über usnere Nationalmannschaft ausgefragt und cih habe ihm gesagt, dass wir die besseren Kicker sind."

          18.01 Uhr: Die taktische Besprechung ist zu Ende. Die Spieler gehen jetzt nochmals kurz auf ihre Zimmer, um halb sieben ist Abfahrt zum Stadion.

          17.29 Uhr: Ein besonderes Highlight wird David Alaba heute schon vor dem Spiel erleben: Vor Anpfiff wird der Bayern-Legionär nämlich in der unter den Bundesliga-Trainern vorgenommenen Wahl zum "Spieler des Jahres" ausgezeichnet. Alaba: "Das bedeutet mir sehr viel. Ich habe für den Pokal schon einen Platz in meiner Wohnung in Wien reserviert."

          17.10 Uhr: Die finale Matchbesprechung läuft. Das Team erfährt jetzt auch die Aufstellung, wir müssen uns damit noch bis ca. 19 Uhr gedulden. Koller erklärt nochmals sein 4-2-3-1-System. Der Schweizer will seine Mannschaft "als echtes Heimteam" sehen. Fehler wie gegen die Ukraine sollen vermieden werden, vorne muss mit mehr Nachdruck in den Strafraum gezogen werden.

          16.46 Uhr: Die Stimmung beim nachmittäglichen "Kaffeekränzchen" ist konzentriert aber durchaus positiv. Es wird geschwerzt, Janko & Co stärken sich mit Kaffee, Tee und kleinen Snacks für die Aufgabe am Abend.

          16.24 Uhr: Der Teamchef und sein Betreuerteam sind bereits im Speisesaal, schön langsam tröpfeln auch die Teamspieler der Reihe nach ein.

          16.03 Uhr: Die Nachmittagsruhe ist beendet. In einer knappen halben Stunde trifft sich das Team zu Kaffee & Kuchen, danach gibt's die letzte Matchbesprechung.

          15.49 Uhr: Während die Finnen bereits gestern ihre Aufstellung bekannt gegeben haben, lässt sich Marcel Koller bis 90 Minuten vor Anpfiff damit Zeit. Kein Wunder, gibt es doch in der Abwehr einige Baustellen: Pogatetz fällt fix aus, für ihn könnten Ortlechner oder Margreitter beginnen. Fraglich ist nach wie vor Christian Fuchs: Der linke Verteidiger von Schalke ist leicht angeschlagen, konnte heute Vormittag nur leichtes Lauftraining absolvieren. Seine Chancen auf einen Einsatz stehen 50:50. Sollte er ausfallen, könnte Suttner von der Austria links einspringen.

          15.07 Uhr: Mehr oder weniger gern gesehene Gäste im Teamquartier sind natürlich auch diverse Spielermanager. So unterhielt sich heute vor dem Mittagessen Max Hagmayer längere Zeit mit seinem Klienten Florian Klein, dessen Vertrag mit der Austria im Sommer ausläuft. Hinter ihm sollen Clubs aus Italien und Deutschland her sein, die heute auch Scouts nach Klagenfurt geschickt haben. Pech: Auf Kleins Position wird heute wohl György Garics beginnen...

          14.26 Uhr: Zu Mittag schaute auch ÖFB-Präsident Windtner beim Team vorbei. Er lobte Teamchef Koller abermals als akribischen Arbeiter, der alles tut, um die Qualifikation für die WM 2014 zu schaffen. Ein Muss, so Windtner, sei die Quali aber nicht. So weit wolle sich der ÖFB-Boss nicht aus dem Fenster lehnen.

          13.54 Uhr: Das Mittagessen ist beendet, die Spieler ziehen sich jetzt auf ihre Zimmer zurück. Teamchef Koller hat seinen Kickern Ruhe "verschrieben". Jeder soll sich vor dem Heimdebüt des Schweizers heute Abend nochmals ausruhen und konzentrieren.

          13.17 Uhr: Seit ca. 12.30 Uhr befindet sich das Team im Hotel Werzer in Pörtschach, um das Mittagessen einzunehmen. Das Nobelhotel am Wörthersee hat eigens für unser Team aufgesperrt. Geboten wird die übliche Kost: Suppe, Kalb, kleine Steaks, Pasta und leichte Nachspeisen.

          13.09 Uhr: Es ist dies heute das vorläufig letzte Länderspiel in der Klagenfurter EM-Arena. Der obere Rang ist aus baupolizeilichen Gründen gesperrt, mehr als 13.000 Fans gehen derzeit nicht ins Stadion. Der ÖFB will erst dann wieder nach Klagenfurt zurückkehren, "wenn es eine volle Stadion-Kapazität gibt2.

          12.25 Uhr: Herzlich willkommen beim oe24-Ticker zum freundschaftlichen Länderspiel zwischen Österreich und Finnland. Um 20.30 Uhr geht es in Klagenfurt los, bei uns sind Sie natürlich LIVE DABEI!