Rapid will Bullen abschießen

Super-Hit

Rapid will Bullen abschießen

Sonntag Super-Hit in Hütteldorf: Rapid möchte die Bullen erlegen.

Rapid gegen Salzburg (Sonntag, 16 Uhr, live im ORF) ist fast schon wie ein Meisterschaftsfinale. Für beide Mannschaften gilt: alles oder nichts!

Rapid ist wieder dran, greift plötzlich auch nach dem Meisterteller. Trainer Zoki Barisic (40): "Daheim haben wir das Ziel, jeden zu schlagen. Die Bullen sind verwundbar. Aber wir müssen aufpassen, dürfen sie nicht ins Spiel kommen lassen. Salzburg hat sich in dieser Saison bisher unter Wert verkauft."

Schöttel und Hicke hören nichts mehr von Rapid
Unter Barisic ist Rapid noch ungeschlagen. Zoki löste ein Stimmungshoch in Hütteldorf aus. Kaum vorstellbar, dass Barisic wieder gehen muss, falls er das Wunder schafft und den Titel holt. Das Problem: Zoki fehlt die Lizenz. Rapid sucht nach einer Lösung, plant offenbar bereits fix mit ihm.

Dazu passt auch: Peter Schöttel (bis zur Vorwoche heißer Kandidat als Coach) und Josef Hickersberger (als neuer Sportdirektor im Gespräch) haben seit einer Woche überhaupt nichts mehr von Rapid gehört. Schöttel im Interview mit ÖSTERREICH: "Das finde ich sehr ungewöhnlich. Viel Zeit darf sich Rapid nicht mehr lassen "

Zoki: "Legen Spiel so an, dass wir Bullen besiegen"
Barisic bleibt betont cool, konzentriert sich derzeit nur auf den Knüller gegen die Bullen. Er sagt: "Es macht wirklich Riesenspaß, mit diesen Spielern zu arbeiten. Sie verhalten sich extrem professionell."

Heute wird die Partnerschaft mit der Erste Bank besiegelt. Goldene Tage beim Rekordmeister. Und immer mehr trauen Rapid den ganz großen Coup im Liga-Endspurt zu.

Aber alles hängt vom Match am Sonntag gegen die Bullen ab. Barisic verspricht: "Wir werden das Spiel so anlegen, dass wir gewinnen." Starke Worte!

Nächste Seite: Barisic: "Red Bull ist nicht meine Geschmacksrichtung"

ÖSTERREICH: Herr Barisic, trinken Sie Red Bull?
Zoki Barisic: Red Bull ist nicht meine Geschmacksrichtung ÖSTERREICH: Wo schlägt das Herz des Fußballs eher - in Wien-Hütteldorf oder in Wals-Siezenheim?
Barisic: Ich bin ein Kind aus Hütteldorf -da liegt die Antwort auf der Hand.
ÖSTERREICH: Heißt das, Sie können mit der Philosophie von Dietrich Mateschitz nichts anfangen?
Barisic: Jeder hat seine Philosophie, und jeder hat seine Strategie. Am Ende zählt nur der Erfolg.
ÖSTERREICH: Wie können Sie die Bullen erlegen?
Barisic: Salzburg hat tolle Einzelspieler. Denen darf man keinen Platz lassen.
ÖSTERREICH: Träumen Sie davon, den Meisterteller hochzustemmen?
Barisic: Habe ich doch schon.
ÖSTERREICH: Ja, aber nur als Spieler
Barisic: Nein, auch als Kotrainer von Rapid.

(ruc)