Niederlande Achtelfinalaufstieg

Fussball WM News

2:0 - Niederlande als Gruppensieger im Achtelfinale

Artikel teilen

Die Niederlande gewinnen zum Abschluss der Gruppenphase in der Gruppe A gegen Gastgeber Katar mit 2:0. Cody Gakpo (26.) und Frenkie de Jong (49.) treffen für die Elftal. Damit sichern sich die Oranjes den Gruppensieg. Katar scheidet punktelos als Letzter aus.

Die Niederlande hat am Dienstag bei der Fußball-WM einen glanzlosen 2:0 (1:0)-Sieg über Gastgeber Katar gefeiert und sich als Gruppenerster für das Achtelfinale qualifiziert. Cody Gakpo brachte die "Elftal" in Hälfte eins in Führung (26.), Frenkie De Jong erhöhte kurz nach Wiederanpfiff auf 2:0 (49.). Katar hatte vor dem letzten Spiel keine Chance mehr auf den Achtelfinal-Einzug und verabschiedete sich mit null Punkten als Gruppenletzter von der Heim-WM.

Das Niveau des Spiels war über weite Strecken äußerst überschaubar. Der Sieg der Niederlande geht zwar absolut in Ordnung, allerdings benötigt das Team von Trainer Louis van Gaal im Achtelfinale wohl eine deutliche Leistungssteigerung, um dieses erfolgreich zu bestreiten. Katar agierte mutiger als zuletzt, die fußballerische Klasse reichte allerdings in keiner Phase des Spiels aus, um den Erfolg der Niederländer zu gefährden. Im Parallelspiel der Gruppe A bezwang Senegal Ecuador mit 2:1 und sicherte sich neben der Elftal den zweiten Aufstiegsplatz.

Depay gibt Startelf-Debüt in Katar

Bondscoach van Gaal schickte im Vergleich zum Duell mit Ecuador zwei neue Spieler auf das Feld. Stürmerstar Memphis Depay gab sein Startelf-Debüt bei dieser WM, für ihn musste der bisher enttäuschende Steven Bergwijn weichen. Im zentralen Mittelfeld startete Marten de Roon anstelle von Teun Koopmeiners. Katar-Teamchef Felix Sanchez veränderte seine Startelf zum Abschied vom Turnier an einer Position, Abdelaziz Hatim ersetzte Karim Boudiaf.

Die klar favorisierten Niederländer hatten von Beginn weg mehr Spielanteile, aber konnten daraus zunächst noch kein Kapital schlagen. Im Angriffsdrittel fehlte es an der nötigen Präzision und Durchschlagskraft. Erstmals gefährlich wurde es nach knapp einer Viertelstunde, als Depay eine Direktabnahme über das Tor setzte (14.).

Auch in der Folge tat sich die Elftal schwer. Es dauerte bis zur 26. Minute, ehe es endlich gelang, eine Aktion vernünftig zu Ende zu spielen. Gakpo spielte einen einfachen Doppelpass mit Davy Klaassen und erzielte anschließend mit einem platzierten Abschluss von der Strafraumgrenze die Führung - sein bereits drittes WM-Tor. Aber auch nach dem Erfolgserlebnis blieb der Auftritt der Niederlande äußerst überschaubar. Katar beschränkte sich in Hälfte eins großteils auf das Verteidigen. Offensiv agierte das Team von Trainer Sanchez durchaus mutig, kam allerdings nur zu der ein oder anderen Halbchance.

Dritter Treffer aberkannt

Bereits kurz nach Wiederanpfiff führte die Niederlande die Vorentscheidung in diesem Spiel herbei. Einen Abschluss von Depay konnte Katar-Tormann Meshaal Barsham noch parieren, den Abstauber verwertete De Jong aus kurzer Distanz (49.). In der Folge wechselten beide Mannschaften kräftig durch, die Niederländer blickten gedanklich schon dem Achtelfinale voraus.

Ein Treffer von Steven Berghuis wurde aufgrund eines Handspiels in der Entstehung zurecht aberkannt (68.). Katar tauchte auch in Hälfte zwei immer wieder vor dem Tor der Elftal auf, richtig gefährlich wurde es allerdings nie. In der Nachspielzeit traf Berghuis noch die Latte (92.).

Die Stimmen zum Spiel:

Louis van Gaal (Niederlande-Teamchef): "Wir haben getan, was wir tun mussten. Wir sind Gruppensieger."

Felix Sanchez (Katar-Teamchef): "Wir haben gegen ein großes Team gespielt. Meine Spieler haben sich reingekniet und versucht, ihnen die Stirn zu bieten. Danke an die Fans, die uns unterstützt haben. Ich hoffe, der Rest der WM gefällt den Fans."

Cody Gakpo (Niederlande-Torschütze): "Wir sind weiter, darum ging es heute. Ich denke, wir waren am Ball besser als in den letzten Spielen, wir hatten allgemein etwas mehr Kontrolle."

+++ Alles zum Spiel können Sie hier nachlesen +++

Fußball-WM in Katar, Gruppe A (3. Runde):

Niederlande - Katar 2:0 (1:0)

Al Khor, Al Bayt Stadium, 66.784 Zuschauer, SR Bakary Gassama (GAM)

Tore: 1:0 (26.) Gakpo, 2:0 (49.) De Jong

Niederlande: Noppert - Timber, Van Dijk, Ake - Dumfries, de Roon (82. Koopmeiners), De Jong (86. Taylor), Blind - Klaassen (66. Berghuis) - Gakpo (82. Weghorst), Depay (66. Janssen)

Katar: Barsham - Mohamad (85. Khidir), Pedro Miguel, Khoukhi, A. Hassan, Ahmed - Modibo (64. Boudiaf), Al-Haydos (64. Asad), Hatim (85. Alaaeldin) - Afif, Ali (64. Muntari)

Gelbe Karten: Ake bzw. keiner