TV2 Denmark

Fussball WM News

Zusammenstöße gefilmt: TV-Reporter festgenommen!

Artikel teilen

Nach der 0:1-Niederlage der iranischen Nationalmannschaft gegen die USA kam es zu Auseinandersetzungen zwischen iranischen Fans wegen den Frauenrechtsprotesten im eigenen Land. 

Ein Journalist, der die Auseinandersetzungen dokumentierte, soll von der katarischen Polizei festgenommen worden sein. Der dänische Reporter Rasmus Tantholdt vom dänischen Fernsehsender TV 2 wurde angeblich von der Polizei festgenommen, nachdem er gefilmt hatte, wie iranische Fans wegen Frauenrechtsprotesten aneinandergerieten. Er war beim letzten Gruppenspiel des Irans gegen die USA zugegen. Einige Fans trugen T-Shirts mit der Aufschrift "Frauen, Leben, Freiheit".

Der Fernsehjournalist Tantholdt dokumentierte die Auseinandersetzungen mit seiner Handykamera, woraufhin er von katarischen Beamten zur Rede gestellt wurde. Auf Twitter schrieb er: "Jetzt werde ich also von der katarischen Polizei festgenommen, weil ich Iraner gefilmt habe, die von regierungsfreundlichen Iranern angegriffen wurden."

Dann postete er 13 Minuten später ein Update, das lautete: "Und jetzt wieder freigelassen, nachdem sie mich gebeten haben, meine Bilder zu löschen, was ich abgelehnt habe." Tandholdt, 49, lud später Clips hoch, die er aufgenommen hatte. In einem davon waren ein Mann und eine Frau zu hören, die riefen: "Sie haben uns angegriffen", bevor ein Sicherheitsmitarbeiter versuchte, ihn am Filmen zu hindern.