Stoner zum zweiten Mal Weltmeister

MotoGP

Stoner zum zweiten Mal Weltmeister

Der Titelverteidiger Jorge Lorenzo stürzte im Aufwärm-Training.

Casey Stoner hat sich zum zweiten Mal nach 2007 zum Motorrad-Weltmeister in der Königsklasse MotoGP gekrönt. In Abwesenheit des verletzten spanischen Verfolgers und Titelverteidigers Jorge Lorenzo gewann der Australier am Sonntag an seinem 26. Geburtstag den Heim-Grand-Prix in Phillip Island. Damit ist Stoner in der WM-Wertung bereits zwei Rennen vor Saisonende nicht mehr einzuholen.

Lorenzo musste nach einem Sturz im Aufwärmtraining auf einen Start verzichten. Nach ersten Berichten soll der Spanier einen Teil seines Ringfingers der linken Hand dabei verloren haben und wurde zur Operation ins Krankenhaus nach Melbourne gebracht.