Faustball

sportmix

Faustballer spazieren ins WM-Halbfinale

Artikel teilen

Nach dem 3:0-Sieg gegen Italien wartet jetzt Argentinien.

Das österreichische Faustball-Nationalteam hat erwartungsgemäß das Halbfinale der Heim-Weltmeisterschaft erreicht. Die Gastgeber setzten sich am Donnerstagabend in Linz vor mehr als 2.500 Zuschauern im Viertelfinale gegen Außenseiter Italien mit 3:0 (9,7,12) durch. Die letzte Hürde auf dem Weg ins Finale ist am Freitag in Pasching Argentinien, das gegen die Schweiz mit 3:2 die Oberhand behielt.

Im zweiten Semifinale treffen erwartungsgemäß die Ex-Weltmeister Deutschland und Brasilien aufeinander. Die Deutschen setzten sich gegen Chile 3:1 durch, während sich die Südamerikaner beim 3:0 gegen Namibia keinerlei Blöße gaben.

Weiss neuer IFA-Präsident
Zuvor war beim Kongress des Internationalen Verbandes (IFA) der Österreicher Karl Weiss zum neuen IFA-Präsidenten gewählt worden. Der bisherige argentinische Vorsitzende Ernesto Dohnalek hatte nach 16-jähriger Amtszeit nicht mehr kandidiert. Außerdem wurde die Austragung der WM 2015 der argentinischen Stadt Cordoba zugesprochen. Die Frauen-WM 2014 findet Dresden statt.

OE24 Logo