French Open

Nadal stoppt Melzers Siegeslauf

Artikel teilen

Spanischer Sandplatz-König wirft Österreicher in drei Sätzen raus.

Der Siegeslauf von Jürgen Melzer bei den French Open ist am Freitag zu Ende gegangen. Der 29-jährige Niederösterreicher, der in Paris u.a. mit Siegen über David Ferrer und Novak Djokovic einen sensationellen Erfolgslauf hingelegt hatte, musste sich in seinem ersten Grand-Slam-Halbfinale Sandplatz-König Rafael Nadal nach 2:09 Stunden mit 2:6,3:6,6:7(6) geschlagen geben, Nadal trifft am Sonntag im Endspiel auf den Vorjahresfinalisten Robin Söderling aus Schweden.

Für Melzer ändert das freilich nichts an seinem beeindruckenden Abschneiden beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres. Er wird sich dank der gewonnenen 720 Punkte in der Weltrangliste erstmals in die Top 20 schieben und darf sich über seinen bisher größten Preisgeld-Scheck in Höhe von 280.000 Euro freuen.

Nadal lobt Melzer
"Ich habe mir ja eigentlich vorgenommen, dass ich kein Tie-Break verliere, das wäre mir fast gelungen. Ich habe deswegen erst im dritten Satz hineingefunden, weil ich dann voll riskiert habe als es mir schon egal war", meinte Melzer in einem ersten Statement. "Ich glaube, ich habe mich gut verkauft."

"Toll, dass ich wieder im Finale bin. Jürgen hat ein gutes Turnier gespielt, tolle Spieler geschlagen, und ich bin sicher, dass er noch viele gute Turniere spielen wird. Bei 5:4 ist es noch einmal eng geworden, denn da hat er sehr gut gespielt", streute Nadal dem Österreicher Rosen. "Ich werde jetzt gegen Söderling mein Bestes geben und schauen, was dabei rauskommt." Das Finalduell am Sonntag (15.00 Uhr) wird freilich mit Spannung erwartet, denn Söderling hatte Nadal im Vorjahr im Achtelfinale ins Aus befördert und ihm dessen bisher einzige Niederlage in Roland Garros überhaupt zugefügt.

Zuschauer kollabiert
Das Abenteuer Paris-Halbfinale begann um 17:05 Uhr vor knapp 15.000 Zuschauern auf dem Center Court Philippe Chatrier zunächst ausgeglichen, Melzer egalisierte die 1:0-Führung von Nadal mit einem perfekten Zu-Null-Aufschlaggame. Nadal fand aber sehr schnell ins Spiel und hatte bei seinen Aufschlag-Games vorerst keine Schwierigkeiten, während er dem Niederösterreicher im sechsten Spiel das Service zu Null zum 4:2 abnahm. Melzer hatte dann zwar selbst einen Rebreak-Ball zum 3:4, den der Weltranglisten-Zweite aber abwehrte. Satz eins war schon nach 29 Minuten Geschichte.

Im zweiten Durchgang verhinderte Melzer ein Break zum 0:2, musste aber in seinem nächsten Aufschlag-Game doch sein Service abgeben. Melzer kämpfte zurück, schaffte das Rebreak zum 2:3, doch Nadal gab sich keine Blöße. Nach exakt einer Stunde ballte er die Faust: Das neuerliche Break zum 4:2 war gelungen, elf Minuten später hatte der seit Donnerstag 24-jährige Spanier eine 2:0-Satzführung in der Tasche. Davor hatte kurz ein Zwischenfall im Publikum für die meiste Aufregung gesorgt, ein Zuschauer war kollabiert und die Unruhe zwang zu einer kleinen Pause.

McEnroe: "Melzer ist die Entdeckung des Tennis-Jahres"
Doch Nadal ließ sich davon nicht aus der Bahn werfen. Als der sechsfache Grand-Slam-Sieger auch im dritten Satz schnell 2:0 in Führung ging, schien wieder alles geritzt zu sein für den Favoriten. Schnell ging er 5:3 in Führung. Melzer zeigte in der Folge aber, was ihn in der jüngeren Vergangenheit so stark werden ließ: Er gab einfach nicht auf, servierte ein starkes Game zum 4:5 und nützte ein schwaches Aufschlag-Spiel des Mallorquiners zum 5:5. Plötzlich dachte man unwillkürlich an die Aufholjagd im Viertelfinale gegen Novak Djokovic zurück.

Selbst der vierfache Roland-Garros-Sieger kam nun ein wenig ins Wanken. Melzer stellte auf 6:5 und das Publikum dankte es ihm mit der "Welle". "Das war fantastisch, so einen Moment habe ich noch nie erlebt." Nadal servierte sicher ins Tie-Break, beging aber zum 3:4 einen Doppelfehler, den er bei Aufschlag Melzer mit einem Lob wieder vergessen machte. Melzer: "Da hat er mich überrascht". Bei 6:4 hatte Nadal seine ersten beiden Matchbälle, die Melzer abwehrte, den zweiten mit einem sehenswerten und riskanten Stopp. Bei 6:6 war Melzer nur zwei Punkte vom vierten Satz entfernt, doch Nadal machte doch noch alles in drei Sets klar.

Eurosport-Experte und Tennis-Legende Mats Wilander gab Melzer einen guten Rat mit auf den Weg: "Vielleicht realisiert Melzer jetzt, was er für ein guter Spieler ist, denn er hat hier mit Djokovic die Nummer drei geschlagen. Wenn er das schafft, dann ist er auf jeden Belag gefährlich." Gelobt hatte Melzer auch schon John McEnroe nach dessen Sieg über Djokovic: "Melzer ist die Entdeckung des Tennis-Jahres."

Nächste Seite: Der Liveticker zum Nachlesen

J. Melzer (22) - R. Nadal (2) 2:6, 3:6, 6:7(6)

19.15 Uhr: Nadal mit der Chance bei eigenem Aufschlag. Und diesmal schlägt Melzer ins Netz - Nadal jubelt, das Match ist vorbei!

19.14 Uhr: Noch ein Aufschlag Melzer. Das Netzband bremst Melzers Winner-Versuch, Nadal schlägt ab. 7:6 für den Spanier, wieder Matchball.

19.13 Uhr: Jetzt Aufschlag Melzer - ein Ass wäre natürlich praktisch. Das kommt aber nicht, dafür ein fast schon arrogant lässiger Stop, den Nadal nicht mehr erreicht - 6:6!

19.12 Uhr: 2.06 Stunden sind gespielt. Nadal mit dem ersten Matchball. Aber Melzer wehrt mit viel Risiko ab, 6:5 für Nadal, noch ein Matchball.

19.12 Uhr: Zwei Aufschläge für Nadal, er kann schon ausservieren. Melzer riskiert alles, setzt die Vorhand ins Seitenout - zwei Matchbälle für Nadal.

19.11 Uhr: Zwei Aufschläge für Melzer. Schöner Angriffsball vom Österreicher, aber ein perfekter Lob von Nadal zum 4:4. Auweh - Melzer versucht's mit einem Stop, der bleibt aber im Netz hängen - 5:4 für Nadal.

19.09 Uhr: Noch ein Aufschlag für Nadal. Der erste Aufschlag im Out. Der zweite Aufschlag auch! Wieder ein Doppelfehler und 4:3 für Melzer!

19.08 Uhr: Wieder zwei Aufschläge für Nadal. Melzer kontert mit einem tollen Rückhand-Longline-Winner zum 3:3. Seitenwechsel.

19.07 Uhr: Melzer wieder mit zwei Aufschlägen. Der Österreicher probiert's mit Serve-and-volley und wird von Nadal zum 2:2 passiert. Langer Return von Nadal und danach noch eine krachende Vorhand - die 3:2-Führung für den Spanier.

19.06 Uhr: Jetzt zwei Aufschläge für Nadal. Jawohl! Nadal mit dem Smash-Fehler - 2:0 für Melzer! Dann eine Vorhand von Melzer etwas zu lang - 2:1.

19.04 Uhr: Wer hat jetzt die besseren Nerven? Beide Spieler haben ihr letztes Tie-break im Viertelfinale gewonnen. Melzer mit dem Aufschlag. Und er punktet mit dem Stop! 1:0 Melzer!

19.04 Uhr: Und 40:0 für den Spanier. Mit einem Ass rettet sich Nadal ins Tie-break - 6:6.

19.03 Uhr: Weiter geht's mit Aufschlag Nadal. Melzers Rückhand bleibt am Netzband hängen - 15:0. Und noch eine Rückhand ins Netz - 30:0.

19.02 Uhr: Die Fans lassen sich gar nicht mehr beruhigen, da hilft es auch nichts, dass der Referee um Ruhe bittet. Melzer applaudiert dem Publikum! ALLE gegen Nadal!

19.01 Uhr: Dem Publikum taugt's auch, die Welle geht durch das Stadion.

19 Uhr: Der Österreicher hat wenigstens schon das Tie-break erreicht - aber vielleicht gelingt ja sogar noch das nächste Break?

18.59 Uhr: Yes! Nadals Return landet im Out, Spielball Melzer. Und dann noch ein Vorhand-Knaller und Melzer geht 6:5 in Führung!

18.58 Uhr: Auweh, dann ein leichter Fehler von Melzer zum 30:40 - Breakball für Nadal. Melzer wehrt mit perfektem Volleyspiel ab. Einstand.

18.57 Uhr: Da kommt auch wieder die Faust von Melzer! Jetzt übertreibt er aber. Tolles Service nach außen, dann ein misslungener Stop-Versuch - 30:15. Nadal dann mit viel Glück. Ein Vorhand-Winner auf die Linie - 30:30.

18.56 Uhr: Melzer MUSS jetzt sein Service durchbringen, dann stünde plötzlich Nadal unter Druck. Ja! Viel Druck von Melzer und er macht das 15:0. Schwacher Stopball des Österreichers, er bleibt aber in der Rally und macht schließlich mit einem unglaublichen Vorhand-Schuss das 30:0 - kippt die Partie plötzlich???

18.54 Uhr: Kann Melzer einen der drei Breakbälle nützen? Wieder landet das erste Service im Netz. Und auch das zweite! Doppelfehler Nadal - Melzer gleich zum 5:5 aus!!!

18.53 Uhr: Zeigt der Spanier plötzlich Nerven? Das erste Service landet im Netz. Das zweite kommt mit viel Kick. Aber den Punkt macht Melzer!!! 0:40!

18.52 Uhr: So, Nadal schlägt auf den Matchgewinn auf. Und knallt den ersten Vorhandball gleich einmal meterweit ins Out! 0:15. Noch ein Fehler von Nadal und es steht 0:30!

18.50 Uhr: Ass von Melzer! Wieder Vorteil für den Österreicher. Noch ein Ass und damit bleibt Melzer im Spiel! Nur mehr 5:4 für Nadal.

18.49 Uhr: Gutes erstes Service von Melzer, Nadal schlägt ins Out, 40:30 - Spielball. Dann schlägt Melzer ins Out und es gibt Einstand!

18.48 Uhr: Nadal verschlägt den Return - 15:30. Noch ein Rückhandfehler Nadals und es steht 30:30.

18.47 Uhr: Melzer verliert gegen den Matchverlust. Nadal sehr aggressiv und gleihc das 0:15. Eine Vorhand Melzers landet wieder einmal im Netz - 0:30.

18.45 Uhr: Jetzt spielt auch Nadal Serve-and-volley! 40:0. Ein Return von Melzer ins Netz bringt das 5:3 für Nadal.

18.44 Uhr: Nadal wieder am Service. Return-Fehler Melzer, 15:0. Nadal taugt's jetzt, er punktet mit einem Stop aus dem Halbfeld, 30:0.

18.42 Uhr: Bomben-Return von Nadal, Melzer trifft nur mit dem Rahmen - 40:30. Das Publikum feuert Melzer jetzt an, versucht den Österreicher aufzubauen. Und er macht das Game - Nadal schlägt den Return ins Netz - 4:3.

18.41 Uhr: Eine Vorhand von Melzer landet im Out, 30:15. Schöner Stop von Melzer, 40:15.

18.40 Uhr: Melzer bei eigenem Aufschlag mit dem Rücken zur Wand zunächst sehr stark. Schöner Angriff, Klasse-Volley zum 15:0. Return-Fehler von Nadal, 30:0.

18.39 Uhr: Returnfehler von Melzer und Nadal zieht auf 4:2 davon.

18.39 Uhr: Nadal lässt Melzer brutal links und rechts laufen, am Ende kommt gezwungenermaßen der Fehler Melzers - 30:15. Dann fehlt beim nächsten Ball die Kraft, die Rückhand segelt ins Out und 40:15 für Nadal.

18.38 Uhr: Aufschlag Nadal, Melzer braucht jetzt endlich ein Break. Und der Spanier startet mit einer knappen Vorhand im Out - 0:15. Wahnsinnsball! Guter Aufschlag Nadal, schwacher Return Melzer. Nadal smasht ab, Melzer kommt noch hin, spielt tollen Passierball, aber Nadal punktet dann doch noch mit dem Volleystop zum 15:15.

18.35 Uhr: Jetzt einmal perfektes Serve-and-volley von Melzer zum Spielball. Guter erster Aufschlag, dann ein schneller Vorhand-Winner zum Game-Gewinn.

18.34 Uhr: Returnfehler des Spaniers, 40:30. Mit einem Doppelfehler Melzers steht es aber 40:40.

18.33 Uhr: Melzer reißt ein Ball ab, Nadal schlägt ins Out, 30.15. Serve-and-volley, aber auch Nadal kommt vor und macht den Punkt 30:30. Melzer wirkt jetzt schon gefrustet und müde.

18.32 Uhr: Aufschlag Melzer. Einer der seltenen Rückhand-Fehler von Nadal bringt das 15:0. Der Spanier setzt aber schnell nach und punktet mit einem Vorhand-Winner, 15:15.

18.31 Uhr: Returnfehler Melzer, 40:0. Noch ein Returnfehler und Spiel Nadal, 3:1.

18.30 Uhr: Nadal mit dem Service. Melzer mit vollem Risiko und aus dem Halbfeld voll ins Out... 15:0. Dann wieder eine Vorhand aus dem Halbfeld ins Out - 30:0.

18.29 Uhr: So, und jetzt sind wir in exakt der selben Situation wie gegen Djokovic. Theoretisch müsste Melzer jetzt die nächsten 5 Games machen. Aber Nadal ist halt nicht Djokovic...

18.28 Uhr: Guter Aufschlag, kurzer Return, Melzer schlägt locker ab - Spielball für den Österreicher. Mit vollem Risiko schlägt er den Ball die Linie entlang, Nadals Antwort landet im Netz - nur mehr 2:1 für Nadal.

18.27 Uhr: Wieder ein umstrittener erster Aufschlag, diesmal aber out. Stoppball Melzer, Nadal erreicht ihn joggend (!). Dann ein Lob von Melzer und der Punkt zum 30:15! Guter Aufschlag weit nach außen, aber Nadal punktet cross mit dem Return-Winner - 30:30.

18.26 Uhr: Aufschlag Melzer, mit Serven-and-volley stellt er auf 15:0. Melzers erster Aufschlag wird out gegeben, dann aber doch gut - Wiederholung. Wieder Serve-and-volley, diesmal der Volley zu schwach - 15:15.

18.25 Uhr: Nadal lässt Melzer ins Leere laufen, schlägt mit der Vorhand zum Game-Gewinn ab.

18:24 Uhr: Nadal mit dem 30:15. Der spielt jetzt total locker. Melzer? Verkrampft, wieder ein Returnfehler zum 40:15.

18.23 Uhr: Nadal kann mit eigenem Aufschlag jetzt schon davonziehen. Der Spanier startet gleich mit einem starken Aufschlag und 15:0. Dann ein Doppelfehler und das 15:15.

18.21 Uhr: Auweh, Melzer verliert gleich zum Auftakt des dritten Sastzes seinen Aufschlag - zu Null!

18.17 Uhr: Aufschlag-Winner und wir notieren die ersten drei Satzbälle für den Spanier. Nadal verwertet gleich den ersten mit einem staubtrockenen Rückhandwinner.

18.16 Uhr: Nadal serviert auf den zweiten Satzgewinn - mit neuen Bällen noch dazu. Langer Ballwechsel, diesmal probiert's Nadal mit dem Stop und er macht auch den Punkt - 15:0. Mit einem starken Aufschlag holt sich Nadal das 30:0

18.14 Uhr: Wieder Serve-and-volley, aber jetzt ein unglaublicher Return von Nadal - 40:30. Melzer weiter im Vorwärtsgang, schlechter Volley, aber Nadal überpowert, schlägt ins Out, Melzer bleibt im Satz.

18.14 Uhr: Melzer macht den Faux-pas mit einem Service-Winner zum 30:15 wieder gut. Mit Serve-and-volley stellt der Österreicher auf 40:15.

18.13 Uhr: Weiter geht's - beide Spieler wieder "ready". Nadal mit einem Fehler, 15:0. Dann Melzer mit einem (zu) leichten Rückhandfehler - 15:15.

18.11 Uhr: Aufschlag Melzer, das Game ist Pflicht, sonst ist der zweite Satz weg. Es gibt aber eine kurze Unterbrechung wegen Unruhe im Publikum. Einem Fan ist schlecht geworden.

18.09 Uhr: Nadal returniert gleich auf den zweiten Satz. Bis jetzt läuft diese Partie verdächtig ähnlich dem Viertelfinale, nur dass Nadal noch stärker als Djokovic ist.

18.08 Uhr: Noch ein Returnfehler von Melzer zum 30:15. Melzer riskiert weiter, seine Rückhand landet im Out, 40:15. Wieder ein Returnfehler und damit Game Nadal zum 5:2.

18.07 Uhr: Mittlerweile exakt eine Stunde gespielt, Aufschlag Nadal. Und Melzer beißt, kämpft und kratzt weiter, knallt dem Spanier eine Longline-Vorhand um die Ohren - 0:15. Sein nächster Return landet im Out, 15:15.

18.05 Uhr: Nadal weiter stark, ansatzlose Rückhand auf die Grundlinie, wieder Breakball für den Spanier. Melzers erster Aufschlag knapp im Out. Der zweite gut, viel Druck von Melzer, aber die Vorhand landet knapp neben der Linie, damit wieder Break für Nadal - 4:2.

18.04 Uhr: Wieder starker erster Aufschlag, wieder Volley-Stop, aber Nadal knallt Melzer unbarmherzig ab - 30:40, Chance aufs neuerliche Break. Souverän abgewehrt mit einer mächtigen Vorhand - Einstand.

18.03 Uhr: Starker erster Aufschlag nach außen, Nadal-Return im Out - 30:15. Serve-and-volley auf den zweiten Aufschlag, das funktioniert nicht oft - so auch jetzt nicht - 30:30.

18.02 Uhr: Weiter geht's mt Aufschlag Melzer. Der spielt am Netz wieder einen riskanten Stop und volliert dann perfekt ab - 15:0. Beim nächsten Punkt überpowert der Österreicher mit der Vorhand, 15:15.

18 Uhr: Yes! Melzer-Backhand gegen die Laufrichtung und Breakball für den Österreicher - 30:40! Jaaaaaa! Melzer mit einem herrlichen Volley-Stop und das Re-break ist da! Nur mehr 3:2 für Nadal!

17.59 Uhr: Naja, langer Ball von Melzer der Out gegeben wird. Schade, 15:30. Melzer wieder mit seinem heute leider zu häufigen Vorhand-Fehler ins Seitenout - 30:30.

17.57 Uhr: Aufschlag Nadal. Der jagt Melzer wieder hin und her, kommt zum Smash und haut den meterweit ins Out - leichtfertig verschenkt. 0:15. Melzer kämpft weiter tapfer und wird belohnt. Nadals Vorhand bleibt im Netz hängen - 0:30.

17.56 Uhr: Wieder Serven-and-volley. Nadal kommt zum Volley-Stop und holt sich wieder einen Breakball - 30:40. Fehler Melzer und Break für Nadal - 3:1 für den Spanier.

17.55 Uhr: Starkes erstes Service mit viel Kick nach außen, danach der leichte Smash zum 15:30. Noch ein guter Aufschlag, noch ein leichter Smash zum 30:30.

17.54 Uhr: Aufschlag Melzer und schnell 0:30. Der Spanier macht wieder Ernst.

17.51 Uhr: Melzer holt sich Nadal mit einem tollen Stopball ans Netz, hat den Platz offen, aber spielt Nadal den Passierball perfekt auf - Vorteil für den Spanier. Den nächsten Return setzt Melzer ins Out - 2:1 für Nadal.

17.50 Uhr: Return-Fehler von Melzer, Vorteil Nadal. Den Spielball vergibt Nadal leichtfertig - Ball geht vom Netzband ins Out - Einstand.

17.49 Uhr: Jetzt aber ein Doppelfehler und damit nur mehr 40:30 für den Spanier. Jawohl! Nadal kommt ans Netz, diesmal Melzer mit einem tollen Passierball zum 40:40.

17.47 Uhr: Guter Return von Melzer, aber der Spanier spielt unglaubliche Winkelbälle, öffnet sich lehrbuchmäßig den Platz und knallt mit der Vorhand zum 30:15. Starkes Service durch die Mitte und 40:15.

17.46 Uhr: Aufschlag Nadal. Sein Angriffsball streift die Netzkante und springt erst hinter der Grundlinie auf - 0:15. Schwaches zweites Service von Nadal, aber auch ein sehr zaghafter Return. Es kommt wieder zu einer längeren Rallye, die Melzer eher unnötig mit einem Netzball beendet - 15:15.

17.45 Uhr: Melzer macht mit einer eingesprungene Rückhand viel Druck und gewinnt in der Folge auch endlich einmal einen längeren Ballwechsel - Vorteil für den Österreicher! Starkes erstes Service, Platz dann ganz offen und Melzer schlägt humorlos mit der Vorhand ab - Ausgleich zum 1:1!

17.44 Uhr: Es folgt ein abgerissener Rahmenschlag von Nadal, Melzer schlägt ins Netz - Breakball für Nadal. Melzer attackiert auf ein schwaches zweites Service, der Passierball landet im Out - Einstand.

17.43 Uhr: Melzer-Angriff durch die Mitte, lockerer Passierball von Nadal zum 40:30. Der Angriff war aber auch zu schwach. Serve-and-volley von Melzer - einmal mit dem ersten Aufschlag - aber der Österreicher setzt den leichten Volley meterweit ins Out - Einstand.

17.42 Uhr: Wieder nur der zweite Aufschlag, aber ein schwacher Return und Melzer knallt Longline mit der Rückhand zum 40:0. Und dann? Wieder kein erster Aufschlag... und dann auch noch ein Vorhandfehler von Melzer - 40:15.

17.41 Uhr: Melzer schlägt auf. Wieder kein Erster. Er probiert's dann mit einem Stopball, Nadal kommt hin, knallt aber ins Netz - 15:0. Melzer muss wieder über den zweiten Aufschlag gehen, spielt Serve-and-volley und Nadals Return geht haarscharf hinter die Grundlinie - 30:0.

17.39 Uhr: Melzer attackiert das zweite Service von Nadal, geht direkt ans Netz und fängt sich prompt einen perfekten Passierball zum 40:0 ein. Es folgt - wieder einmal - ein Returnfehler des Österreichers und Nadal geht 1:0 in Führung.

17.38 Uhr: Der zweite Satz startet mit Aufschlag Nadal - und einem Returnfehler von Melzer. Nadal jagt Melzer weiter von links nach rechts und macht das 30:0.

17.36 Uhr: Melzer muss diesen Satz jetzt wegstecken. Das Problem ist, dass er noch viel mehr Risiko als gegen Djokovic nehmen muss, weil Nadal - vor allem auf Sand - nochmal ein ganz anderes Kaliber ist.

17.35 Uhr: Und wieder der Vorhand-Fehler von Melzer in Nadals Vorhand-Eck. Breakball für den Spanier. Und mit einem Vorhand-Kracher beendet Nadal den ersten Satz - 6:2 für Nadal.

17.34 Uhr: Mit dem Timing haut's bei Melzer noch nicht hin. Wieder die Vorhandseite Nadals ganz offen, aber der Winner-Schlag landet seitlich im Out. Im Gegenzug Nadal mit einem Return-Fehler - 30:30.

17.33 Uhr: Melzer serviert mit neuen Bällen gegen den Satzverlust. Der erste Aufschlag lässt den Österreicher weiter im Stich. Die lange Rallye beendet Melzer mit einer Vorhand ins Out - 0:15. Dann gut aggressiv gespielt, Nadal einmal zum Fehler gezwungwn - 15:15.

17.30 Uhr: Melzer jetzt aggressiver, aber bei den langen Ballwechseln behält Nadal immer die Oberhand - Vorteil für den Spanier. Mit einem Ass durch die Mitte stellt der Spanier auf 5:2.

17.29 Uhr: Der dritte tolle Return von Melzer und der Österreicher holt sich einen Breakball - 30:40! Auweh, mit einem guten Service wehrt Nadal ab - Einstand.

17.28 Uhr: Jetzt einmal ein guter, langer Return von Melzer, Nadal mit dem Vorhandfehler, 30:15. Noch ein bärenstarker Return von Melzer und es steht 30.30!

17.27 Uhr: Der Spanier muss jetzt das Break mit eigenem Service bestätigen. Der Spanier spielt weiter wie aufgezogen, punktet mit der Vorhand - 15:15. Dann lässt "Rafa" ein Ass zum 30:0 folgen.

17.26 Uhr: Weiter kein erstes Service von Melzer, jetzt auch kein zweites - Doppelfehler von Melzer! Nadal geht damit 4:2 in Führung.

17.25 Uhr: Melzer jetzt gewaltig unter Druck. Das erste Service kommt auch nicht... Nadal macht kaum Fehler, schickt Melzer links und rechts und holt sich die ersten drei Breakbälle.

17.24 Uhr: Weiter geht es mit Aufschlag Melzer. Seine Vorhand landet an der Netzkante und von dort im Out, 0:15. Der Österreicher lässt sich derzeit zu leicht auf lange Ballwechsel ein. Danach noch ein Vorhandfehler und 0:30.

17.22 Uhr: Dann auch den nächsten Punkt gemacht und locker auf 3:2 gestellt.

17.21 Uhr: Auf den hat Melzer gewartet! Nadal mit seinem Lieblingsschlag, dem Vorhand-Cross aus der Rückhandseite. Aber Melzer wartet dort schon, blockt mit der Rückhand und punktet zum 30:15. Dann aber wieder ein Vorhand-Winner von Nadal zum 40:15.

17.20 Uhr: Aufschlag Nadal. Der startet gleich wieder mit einem Aufschlag-Winner brachial durch die Mitte gespielt. Beim zweiten Punkt segelt Melzers Rückhand-Slice ins Out - 30:0.

17.19 Uhr: Nadal treibt Melzer unheimlich weit hinaus, geht ans Netz und Melzer packt einen Zauber-Passierball aus - Vorteil Melzer! Beim Spielball geht Melzer ans Netz, spielt einen schwachen Volley, aber Nadal jagt den Passierschlag weit ins Out - Game Melzer.

17.18 Uhr: Ganz wichtig: Wieder ein Punkt mit dem Aufschlag, 40:30. Noch ein starkes Service, aber ein unglaublicher Return von Nadal - Einstand.

17.17 Uhr: Starker erster Aufschlag, 30:15. Erstmals Serve-and-volley von Melzer, der Volley landet aber knapp im Out.

17.16 Uhr: Jetzt ist wieder Melzer mit dem Service dran. Melzer mit einem leichten Vorhand-Fehler ins Netz, 0:15. Das Timing stimmt noch nicht zu hundert Prozent. Danach gewinnt Melzer ein Grundlinienduell - 15:15.

17.14 Uhr: Nadal ebenfalls mit seinem ersten Ass und damit 2:1 für den Spanier.

17.13 Uhr: Aufschlag Nadal. Schneller erster Punkt, 15:0. Aufschlagwinner und 30:0. Noch ein starker Aufschlag bringt Nadal drei Spielbälle.

17.12 Uhr: Melzer packt erstmals seinen patentierten Rückhand-Stop aus. Nadal chancenlos, 40:0. Dann noch ein Klasse-Vorhand-Winner und Melzer gleicht zu Null aus!

17.10 Uhr: Erstmals Aufschlag für Jürgen Melzer. Der Österreicher beginnt mit einem Ass, das schaut sich Nadal nochmals genauer an. Der Ball bleibt gut. Melzer lässt einen Aufschlag-Winner folgen.

17.09 Uhr: Nadal gibt mit der Vorhand und gewaltig viel Spin ordentlich Gas, zwingt Melzer zum Fehler - 40:30. Melzers Vorhand segelt ins Out, 1:0 für den spanischen Favoriten.

17.08 Uhr: Die erste lange Rallye geht, wenig überraschend, an Nadal, 30:15. Ein einfacher Vorhand-Fehler von Nadal beschert uns das 30:30.

17.06 Uhr: Der erste Punkt geht an Melzer, Nadal erreicht die Longline-Backhand nicht mehr richtig - 0:15. Mit einem Aufschlag-Winner stellt der Spanier auf 15:15.

17.05 Uhr: Los geht's mit Aufschlag Nadal.

17.04 Uhr: Die beiden Spieler werden vorgestellt.

17.03 Uhr: Der Centercourt in Paris ist praktisch randvoll, nach der kurzen Pause zwischen den beiden Halbfinali haben die Fans den Weg zurück auf ihre Plätze wieder gefunden.

17.02 Uhr: Optimale äußere Bedingungen in Paris: Blauer Himmel, 26 Grad Celsius und nahezu windstill.

17 Uhr: Die Einspielzeit nähert sich langsam ihrem Ende, beide Spieler üben noch ein paar Aufschläge.

16.58 Uhr: Die ATP hat heute schon bekannt gegeben, dass Melzer selbst bei einer Niederlage gegen Nadal in der Weltrangliste auf Platz 16 vorstoßen wird. Außer Thomas Muster war noch nie ein Österreicher so gut platziert.

16.55 Uhr: Melzer und Nadal haben eben den Platz betreten.

16.52 Uhr: Die Spannung unter der Österreicher-Kolonie in Paris steigt. Als Daumendrückerin vor Ort ist natürlich auch Melzers große Liebe, Mirna Jukic. Ex-Paris-Sieger Thomas Muster durfte zuvor im Eurosport-Studio seine Expertise abgeben.

16.41 Uhr: Der Schwede ist damit der erste Finalist im heurigen Herren-Bewerb. Die Partie von Jürgen Melzer gegen Rafael Nadal sollte in einigen Minuten beginnen können.

R. Söderling (5) - T. Berdych (15) 6:3, 3:6, 5:7, 6:3, 6:3

16.40 Uhr: Söderling verwertet gleich seinen ersten Matchball, gewinnt den fünften Satz 6:3.

16.36 Uhr: Die Vorentscheidung? Söderling geht mit Break 5:3 in Führung, Berdych serviert gegen den Matchverlust.

16.28 Uhr: Wir halten bei 3:3 im fünften Satz, Aufschlag Berdych.

16.17 Uhr: Berdych führt im fünften Satz 2:1, Aufschlag Söderling - also noch nichts passiert.

16.02 Uhr: Söderling holt sich den vierten Satz mit 6:3. Damit muss ein fünfter, entscheidender Satz her - und wir müssen weiter auf Jürgen Melzers Partie warten...

15.56 Uhr: Berdych verkürzt nochmals auf 5:3, Söderling kann jetzt den Satz ausservieren.

15.53 Uhr: Söderling stellt auf 5:2.

15.49 Uhr: Söderling erwacht zu neuem Leben - er nimmt Berdych den Aufschlag zum 4:2 ab.

15.43 Uhr: Es geht weiter mit dem Aufschlag, 3:2 für Söderling.

15.35 Uhr: Im vierten Satz steht es 2:1 für Söderling, noch kein Break.

15.21 Uhr: Der Tscheche entscheidet auch den dritten Satz für sich, diesmal mit 7:5. Berdych fehlt damit nur mehr ein Satzgewinn auf den Final-Einzug.

15.18 Uhr: 6:5 für Berdych, der Tscheche schafft wieder das Break und serviert auf den zweiten Satzgewinn.

15.12 Uhr: Es bleibt spannend: 5:5 im dritten Satz., Aufschlag Söderling.

14.57 Uhr: Söderling kämpft sich zurück, gleicht zum 3:3 aus.

14.47 Uhr: Berdych geht im dritten Satz mit einem Break 3:1 in Führung.

14.27 Uhr: Berdych entscheidet den zweiten Satz mit 6:3 für sich.

14.16 Uhr: Der Tscheche hält sein Service, es steht 4:2 für Berdych im zweiten Satz.

14.07 Uhr: Umgekehrtes Spiel jetzt im zweiten Satz, Berdych führt mit Break 3:1.

13:47 Uhr: Söderling gelingt noch ein Break. Er gewinnt den ersten Satz mit 6:2.

13.39 Uhr: Söderling setzt nach, gewinnt sein Aufschlagspiel und stellt auf 5:2.

13.36 Uhr: Erstes Break im Spiel - Söderling nimmt Berdych den Aufschlag zum 4:2 ab.

13.24 Uhr: Nach drei Games noch nicht viel passiert, Söderling führt 2:1, es geht mit dem Aufschlag.

13.14 Uhr: Das erste Halbfinale zwischen Söderling und Berdych hat begonnen. Nach dieser Partie darf Melzer gegen Nadal ran.

13.10 Uhr: Das Wetter in Paris heute wieder optimal: Strahlender Sonnenschein, nur leichte Schleierwolken, und das ganze bei angenehmen 25 Grad Celsius.

13.08 Uhr: Der Schwede und der Tscheche sind bereits am Platz und schlagen sich ein.

13 Uhr: In wenigen Minuten geht es mit dem ersten Halbfinale, Söderling -Berdych, in Roland Garros los.

9.15 Uhr: Jürgen Melzer greift heute nach dem größten Erfolg im heimischen Tennis seit Thomas Musters French Open-Sieg. Die Partie Melzer - Nadal ist als zweites Spiel am Centercourt nach 13 Uhr angesetzt. Den Auftakt macht zu Mittag das andere Semifinale, Söderling - Berdych.

OE24 Logo