Melzer stürmt ins Düsseldorf-Achtelfinale

Thiem für Nizza fit

Melzer stürmt ins Düsseldorf-Achtelfinale

Österreichs Nummer zwei kommt vor French Open in Fahrt.

Auftaktsieg für Jürgen Melzer beimm mit 426.000 Euro dotierten Sandplatz-Events von Düsseldorf. Österreichs Nummer eins schaltete am Montag den Spanier Pablo Carreno Busta nach nur einer Stunde Spielzeit mit 6:4, 6:1 aus. Im Achtelfinale trifft der 32-Jährige nun auf den an vier gesetzten Portugiesen Joao Sousa.

Melzer nach kurzem "Wackler" souverän
"Eigentlich war es sehr gut, ich bin zufrieden mit meiner Leistung. Ich habe ein bisserl wackelig begonnen, weil ich ja zum ersten Mal gegen ihn gespielt habe. Aber ich habe mich gut auf ihn eingestellt und ein sehr solides Match gespielt", analysierte Melzer. Der Deutsch-Wagramer hatte zu Beginn Probleme, ließ sich nach von einem 1:3-Rückstand aber nicht aus der Ruhe bringen. Mit Breaks zum 3:3 und 6:4 holte er schließlich den ersten Durchgang.

Im zweiten Satz musste Melzer nach einer 2:0-Führung zwar noch einmal sein Service abgeben, mit Breaks zum 3:1 und 5:1 fixierte er aber nach einer Stunde den Einzug ins Achtelfinale. Dort wartet die Nummer vier des Turniers, Joao Sousa. "Das wird ein hartes Match, ich habe sogar eine 0:2-Bilanz gegen ihn. Aber ich fühle mich ready. Ich spiele wieder gut und habe einiges an Selbstvertrauen", gibt sich der Niederösterreicher selbstbewusst.

Thiem für Nizza fit
Erfreuliche Nachrichten gibt es auch von Österreichs Nummer eins Dominic Thiem. Der Niederösterreicher erhielt nach einem Arztbesuch grünes Licht für ein Antreten in Nizza und flog noch am Montag nach Frankreich. Beim letzten Vorbereitungsturnier vor den French Open eröffnet der Youngster am Dienstagabend gegen den US-Amerikaner Steve Johnson.

Thiem hatte zuletzt in Madrid mit einem Sieg über Stanislas Wawrinka für Furore gesorgt, sich danach aber eine Magen-Darm-Verstimmung eingefangen und den Start in Rom abgesagt.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×