Nadal krönt sich erneut zum König von Paris

6. Titel bei French Open

Nadal krönt sich erneut zum König von Paris

Spanier bezwang Federer in vier Sätzen und bleibt vorerst Nummer 1 der Welt.

Rafael Nadal hat am Sonntag mit einem Vier-Satz-Sieg über Roger Federer den legendären Schweden Björn Borg eingeholt. Nadal gewann seinen bereits sechsten French-Open-Titel in Paris und egalisierte damit die Bestmarke des Schweden. Im Klassiker gegen den Weltranglisten-Dritten aus der Schweiz setzte sich der 25-jährige Spanier nach 3:40 Stunden mit 7:5,7:6(3),5:7,6:1 durch und bleibt damit auch nach Paris noch die Nummer 1 der Tennis-Welt.

   Nadal kassierte für seinen zehnten Grand-Slam-Titel einen Siegerscheck in Höhe von 1,2 Millionen Euro, Federer die Hälfte. Der Schweizer bestritt sein erstes Major-Endspiel seit den Australian Open 2010, das ihm auch seinen bisher letzten Triumph in dieser Kategorie einbrachte. Nadal verbesserte seine Bilanz gegen Federer im "Jubiläumsduell" auf 17:8-Siege. Mit einem Sieg in seinem schon fünften Finale in Roland Garros hätte Federer Novak Djokovic, dessen Siegeslauf er im Halbfinale beendete hatte, zur neuen Nummer 1 küren können.

 

FRENCH OPEN (17,52 Mio. Euro) - HERREN - Finale:
Rafael Nadal (ESP-1) - Roger Federer (SUI-3) 7:5,7:6(3),5:7,6:1