Nowitzki bester Legionär aller Zeiten

NBA

Nowitzki bester Legionär aller Zeiten

Deutscher Dallas-Star stellte neuen Punkterekord für NBA-Legionäre auf.

Der deutsche Basketball-Star Dirk Nowitzki hat in der National Basketball Association (NBA) den Rekord für die meisten Punkte eines außerhalb der USA geborenen Spielers aufgestellt. Der 36-Jährige erzielte beim 106:98-Sieg seiner Dallas Mavericks gegen die Sacramento Kings am Dienstag 23 Zähler und schob sich mit insgesamt 26.953 Punkten am in Nigeria geborenen Hakeem Olajuwon (26.946) vorbei.

"Große Ehre"
"The Dream zu überholen, ist unglaublich. Es ist eine große Ehre, ich war ein riesiger Fan von ihm in den 90ern", sagte Nowitzki, der in der NBA-Bestenliste nun den neunten Rang belegt. "Es fühlt sich unwirklich an, von all den Namen umgeben zu sein, die für dieses Spiel so viel bedeuten", ergänzte der Dallas-Spieler, der seit 1998 in der NBA aktiv ist.

Noch diese Saison dürfte er in dieser Wertung weiter nach vor rücken, Elvin Hayes (27.313) sowie Moses Malone (27.409) liegen auf jeden Fall in Reichweite. Der Spieler mit den meisten Punkten in der NBA ist Kareem Abdul-Jabbar (38.387), dahinter folgen Karl Malone (36.928), Michael Jordan (32.292), der noch aktive Kobe Bryant (31.887), Wilt Chamberlain (31.419) und Shaquille O'Neal (28.596).

Boss schwärmt von Nowitzki
"Ich denke, dass sich Dirk alles verdient hat und jeder Schritt, den er auf der Leiter klettert, reflektiert seinen Einsatz und seine Fokussierung", schwärmte Mavs-Besitzer Mark Cuban. "Es ist eine fantastische Leistung. Wir sind stolz, ihn hier zu haben." Dem konnte Dallas-Coach Rick Carlisle nur zustimmen: "Jungs wie er haben ihr ganzes Leben der Exzellenz gewidmet und deshalb sind sie so speziell."

Gegen Sacramento war Nowitzki wieder einmal bester Werfer seines Teams, das im zweiten Abschnitt schon mit 24 Punkten zurückgelegen war. Den fünften Sieg im achten Saisonspiel sowie den 21. Heimsieg in der regulären Saison in Serie gegen Sacramento schaffte Dallas trotzdem.

Negativ-Rekord für Kobe Bryant
Genauso wie für Nowitzki gab es am Dienstag auch für Bryant einen Rekord, allerdings einen negativen. Bereits 13.421 Mal hat der 36-jährige Superstar der Los Angeles Lakers nach dem 102:107 bei den Memphis Grizzlies nicht in den Korb getroffen, so oft wie kein anderer NBA-Profi. Die bisherige Negativmarke hatte John Havlicek von den Boston Celtics (13.417) gehalten.

Ergebnisse
Toronto Raptors - Orlando Magic 104:100
Memphis Grizzlies - Los Angeles Lakers 107:102
Milwaukee Bucks - Oklahoma City Thunder 85:78
Dallas Mavericks - Sacramento Kings 106:98
Portland Trail Blazers - Charlotte Hornets 102:100
Golden State Warriors - San Antonio Spurs 100:113