Rogan hat in 115 Tagen nur mehr zwei freie Abende

Olympia-Vorbereitung

Rogan hat in 115 Tagen nur mehr zwei freie Abende

Fast keine Verschnaufpause für Markus Rogan. Nach einem Kurzurlaub mit Freundin Christine Reiler ist Schluss mit lustig: Bis auf zwei Abende wird nur noch trainiert.

Jetzt ist erst einmal Pause angesagt. Der frisch gebackene Weltmeister und Weltrekordhalter Markus Rogan darf eine Woche lang mit Freundin Christine Reiler, der ehemaligen Miss Austria, auf Urlaub fahren. Ziel ist Holland, wie Rogan im ÖSTER­REICH-Interview ankündigt: „Dann muss ich diese Goldmedaille so schnell wie möglich vergessen und mich auf Olympia vorbereiten.“

Life Ball
Ansonsten gibt es bis zur China-Reise lediglich zwei freie Tage: ­Einer ist für den Life Ball reserviert, der andere wurde ihm nach dem Kurzbahn-Sieg vom Trainer versprochen.

Doch danach wird das Training im Pool umso härter: Ab 25. April geht es für drei Wochen in ein Intensiv-Camp in die Sierra Nevada. Anschließend wird erneut in Rom trainiert. Je näher die Olympischen Spiele rücken, desto mehr wird Rogan von der Öffentlichkeit abgeschirmt. Ende Juni wird das Training nach Sardinien verlagert. Kurz vor den Spielen wird Rogan sich in Asien akklimatisieren: Wahrscheinlich an einer kleinen Uni nahe Peking verbringt er die letzten Trainingswochen vor den großen Wettkämpfen.