Schock: Fan von Baseball getroffen

sportmix

Schock: Fan von Baseball getroffen

Artikel teilen

Beinahe-Tragödie bei MLB-Spiel zwischen Pirates und Cubs.

Glück im Unglück hatte eine Frau beim MLB -Spiel zwischen den Pittsburgh Pirates und den Chicago Cubs. Im zweiten Inning wurde ein Pitch von Pittsburghs A.J. Burnett von Chicagos Starlin Castro nur gestreift. Der Ball ging praktisch geradeaus weiter nach hinten und traf dort eine Frau, die in der ersten Reihe ihren Platz suchte, mit voller Wucht am Hinterkopf. Das Sicherheitsnetz war zu lasch gespannt und hatte den Ball nicht abgefangen.

Die Frau sank sofort zusammen und musste von Sanitätern behandelt werden. Nach einer eingehenden Erstuntersuchung wurde sie mit fixiertem Nacken auf einer Bahre aus dem Stadion getragen und ins nächste Spital eingeliefert.

Laut Angaben der Pirates war die Frau beim Abtransport bei Bewusstsein und gab den applaudierenden Fans sogar das "Daumen hoch"-Zeichen. Weitere Informationen zur Person und zum Gesundheitszustand gab der Club nicht, die Frau dürfte aber mit einer schweren Gehirnerschütterung davongekommen sein. Zur Information: Ein Baseball-Ball ist etwas größer als ein Tennisball, wiegt knapp 15 dag und ist hart wie Stein. Geworfen werden die Bälle mit rund 150 km/h. Das Ganze hätte also auch tragisch enden können.

Frau von Baseball getroffen

OE24 Logo