USA gegen Serbien trotz Djokovic-Sieg offen

Davis-Cup-Duell

USA gegen Serbien trotz Djokovic-Sieg offen

Top-Partie im Davis-Cup ist noch offen.

Das Topspiel im Davis-Cup-Viertelfinale zwischen Rekordsieger USA und der vom Weltranglistenersten Novak Djokovic angeführten serbischen Mannschaft entwickelt sich erwartungsgemäß zu einer hartumkämpften Angelegenheit. Djokovic brachte die Serben am Freitag (Ortszeit) in Boise/Idaho zwar durch ein 7:6(5),6:2,7:5 gegen John Isner in Führung. Doch Sam Querrey gelang beim 7:6(1),3:6,4:6,6:1,6:4 gegen Viktor Troicki der Ausgleich für das US-Team. Vorentscheidenden Charakter könnte das Doppel am Samstag haben.

Völlig offen sind auch noch die Begegnungen zwischen Argentinien und Frankreich sowie zwischen Kanada und Italien, bei denen es nach den Einzeln am Freitag ebenfalls 1:1 steht. Nur Titelverteidiger Tschechien ist auf dem besten Weg ins Halbfinale. Nach dem ersten Tag führten die Tschechen 2:0 in Kasachstan.

In Boise/Idaho: USA - Serbien Zwischenstand 1:1
John Isner - Novak Djokovic 6:7(5),2:6,5:7
Sam Querrey - Victor Troicki 7:6(1),3:6,4:6,6:1,6:4

In Vancouver: Kanada - Italien Zwischenstand 1:1
Vasek Pospisil - Andreas Seppi 7:5,6:4,4:6,3:6,3:6
Milos Raonic - Fabio Fognini 6:4,7:6(4),7:5

In Astana: Kasachstan - Tschechien Zwischenstand 1:2
Juri Schukin/Andrej Golubjew - Radek Stepanek/Jan Hajek 7:6(2),6:4,6:3
Bereits am Freitag:
Michail Kukuschkin - Jan Hajek 3:6,2:6,4:6
Andrej Golubjew - Lukas Rosol 6:4,4:6,2:6,6:7(6)

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×