Novak Djokovic

Überraschende Ankündigung

Neue Hoffnungen für ungeimpften Djokovic

Artikel teilen

Tennisstar Novak Djokovic darf auf eine Teilnahme an den French Open in Paris hoffen.  

Weil in Frankreich zum 14. März die Corona-Regeln deutlich gelockert werden, könnte der nach wie vor nicht gegen das Coronavirus geimpfte Serbe eventuell beim zweiten Grand-Slam-Turnier der Saison an den Start gehen. Die French Open im Stade Roland Garros beginnen am 22. Mai.

Der französische Premierminister Jean Castex hatte am Donnerstag erklärt, dass ab dem 14. März die derzeitige Pflicht zum Vorzeigen des "Pass Vaccinal" ("Impfpass") ausgesetzt werde. Davon könnte Djokovic profitieren.

An den Australian Open in Melbourne hatte Djokovic nicht teilnehmen können, weil er einen Tag vor Turnierbeginn wegen der fehlenden Impfung des Landes verwiesen worden war. Der 34-Jährige war in der Annahme nach Australien geflogen, dass er mit einer medizinischen Ausnahmegenehmigung ins Land dürfe. Ein Bundesgericht hatte aber anders entschieden. 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo