Kansas City Chiefs Mahomes Super Bowl

Abwehrschlacht

Vegas-Wahnsinn! Kansas City gewinnt Super-Bowl-Thriller nach Verlängerung

Teilen

Die Kansas City Chiefs entscheiden den Super Bowl LVIII in Las Vegas mit 25:22 nach Verlängerung gegen die San Francisco 49ers für sich. Die Partie wurde von überragend aufspielenden Abwehrreihen dominiert.

Die Kansas City Chiefs haben zum vierten Mal den Super Bowl gewonnen. Der Titelverteidiger um Star-Quarterback Patrick Mahomes bezwang die San Francisco 49ers in einem spannenden Finale der National Football League am Sonntag (Ortszeit) in Las Vegas mit 25:22 nach Verlängerung. Angefeuert von Pop-Superstar Taylor Swift holten die Chiefs einen Sieben-Punkte-Rückstand zur Halbzeit auf und retteten sich auch kurz vor Schluss in die Overtime.

+++ Das Spiel im LIVETICKER mit allen Touchdowns im Video zum Nachlesen +++

Dort erzielte San Francisco durch ein verwandeltes Field Goal von Jake Moody die ersten Punkte. Doch Kansas City konterte, Mahomes entschied mit seinem zweiten Touchdown-Pass die Partie. Die Chiefs hatten die Vince Lombardi Trophy zuvor bereits 2023, 2020 und 1970 gewonnen. Für die 49ers bleibt es bei fünf Triumphen im Super Bowl, zuletzt holten sie 1995 den NFL-Titel.

Patrick Mahomes hat mit 28 Jahren bereits drei Mal die NFL-Meisterschaft gewonnen. Damit wurde er zum jüngsten Quarterback und dem vierten insgesamt, dem dieses Kunststück gelang. Dabei waren die Chiefs vor dem Spiel als leichter Außenseiter gehandelt. Mahomes hatte im Sieger-Interview danach eine klare Meinung: "Die Kansas City Chiefs sind nie Underdog", jubelte der Superstar ins Mikrofon.Gekrönt wurde der Thriller-Sieg von Mahomes mit der Kür zum MvP, dem besten Spieler des Finales.

Kelce kündigt Titel-Hattrick an

Swift-Freund Travis Kelce war nach dem Spiel die Erleichterung anzusehen. Während ihm die Pop-Queen vom Rasen aus anhimmelte kündigte er schon an: "Wir holen uns nächstes Jahr den dritten Titel!" Dabei war er es, der während dem Spiel für Aufregung sorgte, als er mit seinem Head Coach Andy Reid aneinander geraten war.

Nach einer Gesangseinlage für die Fans kündigte er an: "Wir sehen uns nächstes Jahr", und räumte damit sämtliche Gerüchte aus, dass er nach der Saison seine Karriere beenden würde.

Danach ging er endlich zu seiner Taylor und holte sich den verdienten Siegerkuss ab.

Star-Auflauf beim Suepr Bowl in Las Vegas

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo