Flyers gelingt Revanche an Islanders

1 Tag nach 0:9-Debakel

Flyers siegen ohne Raffl gegen Islanders

Den Philadelphia Flyers ist die Revanche nach dem historischen 0:9-Debkale gegen die NY Islanders geglückt.

Nicht einmal 24 Stunden nachdem die Flyers von den New York Islanders 0:9 abgeschossen wurden kam es in der Nacht auf Freitag schon zum erneuten Wiedersehen. Philadelphia, bei denen Legionär Michael Raffl nicht im Kader stand, wollte die historische Schmach vergessen machen. Nach zwei Drittel war man bereits mit 3:0 in Führung. Doch die Gastgeber konnten es noch einmal spannend machen. Im Schlussdrittel reichten ihnen 6:34 Minuten um das Spiel wieder auszugleichen. Doch 2:22 Minuten vor der Schluss-Sirene erlöste Oskar Lindbolm Philadelphia, die Revanche ist geglückt.

Pleiten-Serie von Buffalo hält an

Die Buffalo Sabres hingegen verloren ihr 13. Spiel in Folge. Auch nach der Trennung von Headcoach Ralph Krueger war keine Besserung in Sicht. Gegen die Boston Bruins verlor man zu Hause mit 1:4, wobei David Krejci seinen 700. Karrierepunkt in der NHL feierte.