Alpenlachs®  Seesaibling einfach selber beizen

Frischer Fisch auf dem Tisch

Alpenlachs® Seesaibling einfach selber beizen

So lecker und einfach können Sie selber beizen!

Wussten Sie, dass Sie einen der beliebtesten Frühstücks- und Festtagsklassiker ganz einfach selber herstellen können? Fisch zu beizen folgt der skandinavischen Tradition des „Gravad Lax“ (schwedisch für „eingegrabener Lachs“), bei der Fisch mit einer trockenen Gewürzmischung eingerieben und anschließend in der Erde vergraben wird, um ihm Wasser zu entziehen und dadurch haltbar zu machen. Die Beize besteht aus einer Mischung aus Salz und Zucker im Verhältnis 2:1, die nach Belieben mit Kräutern, Pfeffer, Wachholderbeeren, dem Abrieb von unbehandelten Zitrusfrüchten und anderen Gewürzen erweitert werden kann. Was einst als Konservierungsmethode diente, ist heute vor allem eine einfache Möglichkeit, Fisch zu veredeln und mit verschiedenen Aromen anzureichern. Nach dem Beizvorgang, der nur ein bis zwei Tage dauert, kann der Fisch – nach Entfernen der Beize und garniert mit frischen Kräutern – umgehend serviert werden. „Wichtig beim Beizen ist, dass der Fisch fangfrisch, entgrätet und nicht gehäutet ist. Und achten Sie beim Fischkauf auf heimische Produkte: Denn allein mit dem Alpenlachs® Seesaibling wird inmitten der österreichischen Berge, dort wo das Wasser noch rein und eiskalt ist, der ideale Fisch zum Beizen gezüchtet“, empfiehlt Alpenlachs® Geschäftsführer Johannes Ambros. Hat man seinen Rat befolgt, kann es auch schon los gehen:

Gebeizter Alpenlachs® Seesaibling klassisch
Rezept von Haubenkoch Markus Kuchner
Gasthaus Apfelbauer, Miesenbach am Schneeberg

2 Alpenlachs Seesaiblingsfilets (je 120-150g)
1 Bund Dill
4 EL Meersalz
2 EL Zucker
Saft einer ¼ Zitrone
Pfeffer aus der Mühle
1 unbehandelte Zitrone

Die Alpenlachs Seesaiblingsfilets vorsichtig waschen und mit Küchenrolle trocken tupfen. Mit den Fingerspitzen fühlen, ob sich noch Gräten in den Filets befinden und diese gegebenenfalls mit einer Pinzette entfernen. Eine Schale oder Platte mit Frischhaltefolie auslegen und die Fischfilets mit der Hautseite nach unten darauf platzieren. Salz und Zucker mischen, auf dem Fisch verteilen, dann die fein gehackten Dillspitzen darüber streuen. Ordentlich pfeffern, Zitronenzesten darüber streuen und mit Zitronensaft beträufeln. Die Filets zusammen klappen und mit Frischhaltefolie bedecken. An einen kalten Ort oder in den Kühlschrank stellen und nach 12 Stunden wenden. Der Fisch ist nach 24 Stunden fertig gebeizt, kann aber auch bis zu 48 Stunden ziehen. Vor dem Servieren Kräuter und Gewürze mit einem Messer abschaben und nochmals mit frischen Dillspitzen und Zitronenzesten garnieren. Anschließend können Sie den gebeizten Alpenlachs Seesaibling schräg aufschneiden oder in fingerdicken Stücken ohne Haut servieren.

3 raffinierte Rezeptvarianten für selbstgebeizten Alpenlachs® Seesaibling 1/3
Gebeizter Alpenlachs® Seesaibling mit GIN

2 Alpenlachs Seesaiblingsfilets (je 120-150g)
3 cl Gin
1 Bund Dill
4 EL Meersalz
2 EL Zucker
Saft einer ¼ Limette
Pfeffer aus der Mühle
Wacholderbeeren
1 Limette

Die Alpenlachs Seesaiblingsfilets vorsichtig waschen und mit Küchenrolle trocken tupfen. Mit den Fingerspitzen fühlen, ob sich noch Gräten in den Filets befinden und diese gegebenenfalls mit einer Pinzette entfernen. Eine Schale oder Platte mit Frischhaltefolie auslegen und die Fischfilets mit der Hautseite nach unten darauf platzieren. Den Gin über die Fischfilets träufeln; Salz und Zucker mischen, auf dem Fisch verteilen, dann die fein gehackten Dillspitzen darüber streuen. Ordentlich pfeffern und ein paar Wacholderbeeren mit dem Messer andrücken und auf das Filet geben. Limettenzesten darauf geben und den Limettensaft darüber träufeln. Die Filets zusammen klappen und mit einer Frischhaltefolie bedecken. An einen kalten Ort oder in den Kühlschrank stellen und nach 12 Stunden wenden. Der Fisch ist nach 24 Stunden fertig gebeizt, kann aber auch bis zu 48 Stunden ziehen. Vor dem Servieren Kräuter und Gewürze mit einem Messer abschaben und nochmals mit frischen Dillspitzen und Limettenzesten garnieren. Anschließend können Sie den gebeizten Alpenlachs Seesaibling schräg aufschneiden oder in fingerdicken Stücken ohne Haut servieren.

Diashow: Seesaibling selber beizen

Seesaibling selber beizen

×