Grüne Küche aus dem Garten

magazin

Grüne Küche aus dem Garten

Artikel teilen

Vom Garten auf den Tisch: Diese Veggie-Gerichte haben's in sich!

Ob aus dem Eigenanbau oder nicht - die grüne Küche ist ideal für den Sommer.

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Grünes Gemüsecurry

© Stockfood
Grüne Küche aus dem Garten

Dauer: 25 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4

Zutaten
4 Baby-Pak Choi, 2 Zucchini
4 Frühlingszwiebeln
2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen
2–3 cm Ingwer,  2 EL Pflanzenöl
1 kleine rote Chilischote
1 TL Kurkuma, gemahlen
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Korianderpulver, gemahlen
600 ml Kokosmilch, 400 g Erbsen
1 Handvoll Koriandergrün
Meersalz, 1–2 EL Limettensaft
Chiliflocken, zum Bestreuen
bunte Kresse, zum Garnieren (rot und grün)

Zubereitung
1. Den Pak Choi waschen, ­putzen und längs in schmale Spalten schneiden. Die Zucchini waschen, putzen, längs vierteln und in Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in 2–3 cm lange Stücke schneiden. Die Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen, alles klein würfeln.

2. Die Chilischote waschen, entkernen und hacken. Zusammen mit den Zwiebeln, dem Knoblauch und dem Ingwer in einem Topf im heißen Öl farblos anschwitzen. Die Gewürze kurz mitschwitzen. Die Kokosmilch angießen und aufkochen lassen. Den Pak Choi mit den Zucchini, den Frühlingszwiebeln und den Erbsen dazugeben und unter gelegentlichem Rühren etwa 5 Minuten köcheln lassen.

3. Das Koriandergrün abbrausen, trocken schütteln, abzupfen und grob hacken. Zum Schluss unter das Curry mengen und mit Salz und dem Limettensaft abschmecken. In Schälchen füllen, mit Chiliflocken bestreuen und mit Kresse garnieren.

 

Melanzani-Pommes mit Sauce Béarnaise

© Stockfood
Grüne Küche aus dem Garten

Dauer: 1 h 5 min
Schwierigkeit: mittel
Portionen: 4

Zutaten
Für die Béarnaise:
4 Zweige Estragon
2 Schalotten, 1 Lorbeerblatt
2 EL Weißweinessig
6 EL trockener Weißwein
3 Eigelbe, 100 g Butter
Salz, Pfeffer, aus der Mühle

Für die Pommes:
1–2 Melanzani
2 Eier, 150 g Mehl
1 EL Sonnenblumenöl
170 ml trockener Weißwein
Fett, zum Frittieren

Zubereitung  
1. Für die Béarnaise den ­Estragon waschen, trocken schütteln und die Blätter hacken. Die Schalotten schälen und fein würfeln. Die Schalotten, den Lorbeer, den Weißweinessig und Weißwein zum Kochen bringen, auf ca. die Hälfte einkochen lassen und durch ein feines Sieb in eine Metallschüssel filtern.

2. Schüssel auf ein heißes Wasserbad setzen und die Eidotter einrühren. Weiterrühren, bis die Mischung dicklich wird, die Butter in kleinen Stücken nach und nach hinzufügen und verrühren. Dabei die Sauce nicht kochen lassen! Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Estragon hinzufügen.

3. Die Melanzani waschen, putzen und in Stäbchen schneiden. Die Eier trennen. Aus den Eidottern, dem Mehl, 2 Prisen Salz, dem Sonnen­blumenöl und dem Weißwein einen Teig anrühren und etwa 10 Minuten quellen lassen.

4. Frittierfett erhitzen und währenddessen die Eiweiße steif schlagen. Das geschlagene Eiweiß unter den Teig heben. Die Melanzanistäbchen einzeln durch den Teig ziehen und portionsweise goldbraun frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und zusammen mit der Béarnaise ser­vieren.

 

Burrata mit Apfel

© Stockfood
Grüne Küche aus dem Garten

Dauer: 30 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 3

Zutaten
400 g Zuckerschoten
Salz
1 Avocado
1 Granny Smith
1 unbehandelte Zitrone
6 EL Olivenöl
1 TL flüssiger Honig
Pfeffer, aus der Mühle
2–3 Stängel frische Minze
40 g Pistazien
350 g Burrata
½ Beet Gartenkresse

Zubereitung  
1. Die Zuckerschoten waschen, putzen und in Salzwasser kurz mit Biss blanchieren, abschrecken und gut abtropfen lassen. Längs in feine Streifen schneiden.

2. Die Avocado halbieren, Stein und Schale entfernen und in Würfel schneiden. Den Apfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in feine Scheiben schneiden. Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen, die Schale abreiben, halbieren und auspressen. Die Avocado sowie den Apfel jeweils in Schälchen mit ein wenig Saft beträufeln und vermischen.

3. Den übrigen Zitronensaft und -abrieb mit Öl verquirlen. Mit Honig, Salz und Pfeffer ­abschmecken. Die Minze ­waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Die Pistazien grob hacken. Die Zuckerschoten mit Apfel und Avocado auf einer Platte anrichten. Vom Burrata ­Nocken abstechen und darauf setzen. Mit Minze, Kresse, Pistazien sowie Pfeffer bestreut servieren.

OE24 Logo