Buchteln

Dauer: 85 Minuten

Zutaten: Für 12 Stück
400 g Mehl
½ Würfel Germ, 21 g
75 g Zucker
ca. 200 ml lauwarme Milch
50 g weiche Butter
1 Prise Salz
2 Eier
2 TL Vanillezucker
½ TL Zitronenabrieb, 
unbehandelt
 
Außerdem:
flüssige Butter und Mehl, 
für die Form
ca. 100 g Powidl
ca. 60 ml Obers
1–2 EL Zimtzucker
Staubzucker, zum Bestäuben
 
 
Zubereitung:
1. Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben, mittig eine Mulde formen. Die Germ hineinbröckeln, 2 TL Zucker dazugeben und mit etwas Milch und etwas Mehl ein Teiglein anrühren. Mit Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen.
 
2. Die weiche Butter, Salz, Eier, Vanillezucker, den restlichen Zucker und abgeriebene Zitronenschale an den Rand der Teigschüssel legen und alles gut zu einem geschmeidigen Teig zusammenkneten (Küchenmaschine oder mit den Knethaken des Handrührgeräts). Dabei so viel Milch zugeben, dass der Teig eine weiche Beschaffenheit hat, aber nicht klebrig wird. Den Teig zugedeckt ca. 20 Minuten zur doppelten Größe aufgehen lassen.
 
3. Den Teig nochmal gut durchkneten und zu einer Rolle formen.
 
4. In 12 gleich große Stücke teilen.
 
5. Die Scheiben leicht flach drücken und mit je einem Esslöffel Powidl füllen. Den Teig über der Füllung zusammendrücken und zu Kugeln formen.
6. Die Backform oder einen Bräter mit Butter auspinseln und mit Mehl bestauben.
 
7. Die Buchteln mit ein wenig 
Abstand in die Form setzen.
 
8. Mit dem Obers bestreichen.
 
 
9. Mit Zimtzucker bestreuen.
 
 
10. Abgedeckt nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Buchteln 30–40 Minuten goldbraun backen und vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.