Rehgulasch

Regional

Rehgulasch

Artikel teilen

Deftiger Genuss mit viel Geschmack

Dauer: 2 h 20 min
Schwierigkeit: einfach
Portionen: 4

Zutaten
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Karotte
1 Stange Staudensellerie
4 Pimentkörner
1/2 TL Pfefferkörner
1 kleines Stück Zimtrinde
1 Nelke
1 TL Majoran, getrocknet
750 g Rehschulter; küchenfertig
Salz
1 Zweig Rosmarin
2 Zweige Thymian
4 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1 TL Mehl
150 ml Rotwein
500 ml Wildfond
1 EL Preiselbeeren; zuckerfrei
1/2 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian

Zubereitung

1. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Knoblauch abziehen und fein würfeln. Karotte waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Staudensellerie putzen, waschen und in feine Scheiben schneiden. Piment, Pfeffer, Zimt, Nelke und Majoran in einem Mörser fein zerstoßen.

2. Das Fleisch mit kaltem Wasser abbrausen, trockentupfen und in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Mit Salz und der Gewürzmischung vermengen. Die frischen Kräuter waschen und trockenschütteln. 2 EL Öl in einem großen Topf erhitzen und das Rehfleisch darin von allen Seiten ca. 6-7 Minuten anbraten. Herausnehmen und im übrigen Öl Zwiebeln, Knoblauch, Karotten, und Staudensellerie anbraten. Tomatenmark hinzufügen, kurz mitrösten, mit Mehl bestauben, kurz angehen lassen und mit Rotwein ablöschen. Etwas einkochen lassen, den Bratansatz loskochen und das Fleisch wieder einlegen. Wildfond angießen, die Kräuter einlegen und alles ca. 1 Stunde und 30 Minuten bei milder Hitze schmoren lassen. Dabei immer wieder umrühren.

3. Zum Servieren mit Preiselbeeren abschmecken und mit frischen Kräutern bestreuen.
 

OE24 Logo