Speckknödel mit Zwiebeln &Sauerkraut

Regional

Speckknödel mit Zwiebeln &Sauerkraut

Artikel teilen

Das köstliche Gericht sorgt für Glücksgefühle am Gaumen

Dauer: 1 h 20 min
Schwierigkeit: einfach
Portionen: 4

Zutaten:
1 Zwiebel
1 EL Butterschmalz
800 g Sauerkraut
100 ml Weißwein
200 ml Fleischbrühe
1 TL Kümmel
Salz, Pfeffer; aus der Mühle
300 g Knödelbrot
250 ml Milch
150 g Räucherspeck
3 EL grob gehackte Petersilie
3 Eier Salz
Pfefferkörner, schwarz; aus der Mühle
Muskat
3 EL Semmelbrösel; oder nach Bedarf
2 Zwiebeln
1 EL Mehl
Pflanzenöl; zum Frittieren
2 Stängel Petersilie;
Blätter, für die Garnitur

Zubereitung

1. Für das Sauerkraut die Zwiebel abziehen, halbieren und in feine Streifen schneiden. In einem Topf im heißen Butterschmalz glasig anschwitzen. Das in einem Sieb abgebrauste und gut abgetropfte Sauerkraut untermischen. Mit dem Wein und der Brühe ablöschen und mit Kümmel würzen. Zugedeckt bei milder Hitze ca. 30 Minuten schmoren lassen. Zwischendurch umrühren und nach Bedarf Brühe ergänzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Das Knödelbrot in eine Schüssel geben. Die Milch aufkochen lassen und darübergießen. Den Speck klein würfeln und mit der Petersilie dazu streuen. Die Eier dazu schlagen, alles mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und gut verkneten. Etwa 15 Minuten ruhen lassen, dann nochmal kurz kneten. Sollte der Teig zu weich oder zu fest sein, noch Brösel oder Milch zugeben. Dann mit angefeuchteten Händen 12 kleine Knödel formen, in simmerndes Salzwasser geben und ca. 15 Minuten gar ziehen, aber nicht kochen lassen.

3. Die Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden. Mit dem Mehl vermischen und portionsweise in heißem Öl (ca. 170 °C) goldbraun frittieren. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

4. Die Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und gut abtropfen lassen. Auf dem Sauerkraut anrichten und mit den Zwiebeln bestreuen. Mit Petersilie garniert servieren.
 

OE24 Logo