Dschungel: Schwere Betrugsvorwürfe gegen Yotta

Streit eskaliert

Dschungel: Schwere Betrugsvorwürfe gegen Yotta

Currywurstmann Töpperwien hat so einiges zu sagen.

Bereits vor Beginn des Dschungelsabenteuers gab es schlechte Stimmung zwischen Motivator Bastian Yotta und dem "Currywurstmann" Chris Töpperwien. Die beiden, die angeblich früher Freunde waren, befetzten sich auf Instagram.

© MG RTL D

Lästerei: Töpperwien erzählt Oppermann am Weiher von seinen Erfahrungen mit Yotta.

Heftige Vorwürfe

Doch nun im Dschungelcamp wird deutlich: Die zwei haben wohl eine Rechnung miteinander offen. Töpperwien sorgte mit seinen Aussagen von Tag zwei im Dschungel mächtig für Wirbel: Giselle und Chris dümpeln am Weiher. Schnell wird aus dem Gespräch eine Lästerattacke gegen Bastian Yotta. Chris: „Ich finde den ganz fürchterlich, den Typ. Ich weiß, was das für eine linke Bazille ist, der Typ. Ich habe ganz viele Mails von seinen Fans bekommen, die gebettelt haben, dass ich ihm die Meinung sage. Wie er sie  betrogen  hat mit Überweisungen, mit Versprechungen – die Leute haben ihr Geld nie wieder bekommen. Jetzt kommt der hier rein und macht einen auf Motivator und den großen Zampano. Das ist das, was ich hasse. Ich habe gedacht, dass er die Kontrolle schneller verliert. Aber er ist relativ abgewichst. Ich verliere eher meine Kontrolle. Du merkst, wie aggressiv er ist. Wie er guckt, wie er das Holz reinschmeißt. Am liebsten hätte ich ihn abgeknallt, ganz ehrlich. Ich kann es aber hier auch nicht mehr ertragen. Ich dachte, ich komme damit locker-flockig zurecht, so einfach neben Leuten herzuleben. Aber es ist schwer.“

Diashow: Dschungelcamp-Kandidaten 2019

Dschungelcamp-Kandidaten 2019

×

     'Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de