Helena Fürst schon wieder bei der Dschungelprüfung. Angefeuert von ihren Mit-Campern und mit Joker David Ortega lief sie zu Höchstform auf und holte acht Sterne! Auch im Camp war die Stimmung endlich wieder besser und am Lagefeuer gab es musikalische Einlagen von Rolf Zacher und Menderes Bagci.

Endlich Essen

Dschungelprüfung: Helena kann's doch

Ihre siebte Prüfung wurde zu Helena Fürsts Meisterstück.

Sechs Tage lang spielte Helena Fürst bei den Dschungelprüfungen die Memme. Am siebten Tag schaffte sie es dann doch. Die TV-Anwältin musste zum Dschungeltalent antreten. Klavier spielen, singen und tanzen, während sie mit beißenden Ameisen übersät wurde und den Kopf in einer Kiste mit lauter Tieren hatte.

Zuschauer-Hilfe
Warum es plötzlich so gut ging? Es lag wohl am Publikum. Denn Helena ging diesmal nicht alleine zur Prüfung: Alle Camper mussten sie begleiten und ihr helfen. Sie mussten die dargebotenen Lieder - darunter Queens We Will Rock You, Robbie Williams Angels und Helene Fischers Atemlos - erkennen. Und sie hatte einen Joker, für den Fall, dass sie sich einer Aufgabe nicht gewachsen fühlt. Den nutzte sie natürlich und ließ David Ortega tanzen. Der machte seine Sache gut.

Am Ende gab es acht von elf Sternen für die Dschungel-Bewohner.

Dschungelcamp 2016: Wer gewinnt? Stimmen Sie ab!

Musikalisch
Nicht nur beider Ekelprüfung wurde gesungen, auch im Camp gab es Musik. Rolf Zacher gab am Lagerfeuer ein kleines Pfeifkonzert und sorgte damit für Begeisterungsstürme unter den kulturell ausgehungerten Promis. "Du pfeifst so schön", schwärmte Jenny und Menderes staunte: "Mehr als genial."

Auch Menderes ließ sich überreden und sang nach einigem Zögern eine Hit seines Idols Michael Jackson. Für You Are Not Alone bekam er Applaus und fühlte sich so beschwingt, dass er seine Show wiederholte und noch eine Zugabe dranhängte: den Schlagersong Pures Gold.

Vegan - oder nicht
Es blieb aber auch noch genug Zeit um übers Essen zu philosophieren. Menderes machte nämlich eine Ansage: "Ich bin Veganer jetzt. Ich hab‘ mich da voll informiert so im Internet, voll viel Dokumentation, Reportagen. Das ist voll schlimm, wenn du das siehst. Dann isst du kein Fleisch mehr, glaub mir." Dass das schlimm ist, findet auch David Ortega. Aber deswegen auf Fleisch zu verzichten kommt für ihn nicht in Frage: "Aber ich bin ja halt schon hungrig, so auf was Richtiges. Ich habe Hunger." Außerdem findet er, dass man dann auch keine Pflanzen essen dürfte, denn die sind ja auch Lebewesen und sehr empfindsam: "Die Kartoffel ist eine Wurzel. Die Pflanze hat die Wurzeln und die Kartoffeln sind wie ihre Kinder. Und wir nehmen ihr ihre Wurzel weg. Also darfst du auch keine Kartoffeln mehr essen." Er ist davon überzeugt, dass Pflanzen die extremsten und intelligentesten Lebewesen auf diesem Planeten sind.

Dass er nicht zu den intelligentesten Lebewesen der Welt gehört, bewies er auch. Auf Helenas Frage, wofür Milch eigentlich da ist, antwortete er: "Für die Cornflakes?" Tja.

Diashow: Dschungelcamp: Tag 7

Dschungelcamp: Tag 7

×

    Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html