Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Fans geschockt

Angelina Heger: Spital nach K.O.-Tropfen

Wer wollte Angelina Böses? Die Blondine erstattet aber keine Anzeige.

Mit einem Foto aus dem Krankenhaus schockte Angelina Heger kürzlich ihre Fans. Sie wird doch etwa nicht der nächste Promi sein, der sich bei den Dreharbeiten zum Sommerdschungel verletzt hat? Das zum Glück nicht, dafür stieß der Blondine etwas ähnlich Schlimmes zu. Bei einer Party wurden ihr K.O.-Tropfen ins Getränk gemischt. Die Schürfwunden stammen von ihrem Sturz, als sie das Bewusstsein verlor. Nun erhebt sie schwere Anschuldigungen, doch Anzeige will sie nicht erstatten.

© Facebook
Angelina Heger
× Angelina Heger

(c) Facebook

Dschungeldreh geht weiter
Die Attacke geschah auf einem Promi-Event, auf dem sich Angelina eigentlich keine Gedanken darüber machte, dass so etwas passieren könnte. "Man will natürlich für sich wissen, wer das war. Und fragt sich auch, warum war derjenige das", erzählt sie im Interview mit RTL. Dass sich jemand an diesem Abend komisch verhielt, hätte sie nicht bemerkt. "Letztendlich kommen da so viele in Frage und dann würde man eine Anzeige gegen Unbekannt machen, die dann eh eingestellt worden wäre", sieht die 23-Jährige schlechte Chancen, dem Täter jemals auf die Spur zu kommen und entschied sich deshalb gegen eine Anzeige.

Die ehemalige Bachelor-Kandidatin hat allerdings eine Theorie, wer es auf sie abgesehen haben könnte. "Ich hab jetzt die zweite Chance für das Sommer-Dschungelcamp. Entweder stand jemand auch dafür im Gespräch und hat jetzt die Chance nicht bekommen, sondern ich hab sie bekommen und dass er deswegen so viel Wut entwickelt hat", vermutet Angelina. Doch von der Teilnahme an der RTL-Show kann sie der Vorfall nicht abhalten. "An den Dreharbeiten ändert das gar nichts. Ich hab ja jetzt zum Glück noch eine Woche, um mich auszuruhen."

Diashow: Heger, Kralitschka und Ammer in Salzburg

Heger, Kralitschka und Ammer in Salzburg

×