Angelina Jolie & Brad Pitt

So klappt ihre Ehe

Brangelina: Ihre fünf Liebesregeln

Seit zehn Jahren verliebt: So bleiben Angie und Brad happy.

Als Brad Pitt sich für Angelina Jolie - und Jennifer Aniston abservierte - hätten die Wenigsten gedacht, dass die beiden zehn Jahre später immer noch ein glückliches Paar sind. Sechs Kinder, ein Leben im Scheinwerferlicht und zwei sehr eigenwillige Charaktere können ihre Liebe nichts anhaben. Wie machen die das bloß? Tja, es gehört offenbar nicht viel dazu - sie setzen auf fünf Gesetze, die ihre Beziehung nicht einschlafen lassen, so ein Insider zu InTouch Weekly.

Brangelinas Liebesregeln:

  1. Rollenspiele. Damit es im Bett nie langweilig wird, ist Abwechslung gefragt. Rollenspiele bringen Spannung ins Ehebett der Pitt-Jolies. Dafür nahm Angie sogar die Hörner, die sie als böse Hexe in Maleficent getragen hat, mit nach Hause.
  2. Liebesbriefe. Auch Romantik wird bei Brad und Angelina groß geschrieben - und mit der Hand: Sie schicken sich gegenseitig Liebesbriefe, wenn sie nicht zusammen sein können. Wie in den guten alten Zeiten.
  3. Experimente. Angelina Jolie gilt als sehr offener Mensch, vor allem in Liebesdingen. Deswegen probierten die beiden es auch mal mit einer offenen Beziehung. Das ist aber vorbei, jetzt wo sie verheiratet sind.
  4. Trennung. Um nicht zu viel voneinander zu bekommen, nehmen sie sich bewusst Auszeiten: Wenn Brangelina fünf Tage am Stück gemeinsam verbracht haben, gehen sie für 48 Stunden getrennte Wege. Dann kann man sich auch wieder auf Zweisamkeit freuen.
  5. Abenteuer. Nichts tötet die Liebe so zuverlässig wie der öde Alltag. Deswegen sind Brad und Angelina für jedes Abenteuer offen. Wann und wo es ihnen gerade einfällt...

Und so leben sie glücklich und zufrieden, vielleicht bis an ihr Lebensende...

Diashow: Angelina Jolie und Brad Pitt - Ihre Liebe in Bildern