Britney Spears

Weil's funktioniert

Britney Spears für immer unter Vormundschaft?

Vater Jamie Spears bestimmt seit 8 Jahren über Britneys Leben.

Können Sie sich noch erinnern, wie es 2007 um Britney Spears stand? Das einstige Pop-Sternchen war an seinem Tiefpunkt angelangt. Sie hatte sich die Haare rasierte, datete einen Paparazzo - und landete schließlich in der Psychiatrie. Zwangseinweisung. Sie war eine Gefahr für sich selbst und für ihre beiden Söhne, die sie - wenn überhaupt - nur noch unter Aufsicht sehen durfte.

Anfang 2008 übertrug ein Gericht ihrem Vater die Vormundschaft für Britney, und das gleich zweifach: Über ihre Finanzen, aber auch ihr Privatleben. Er lenkt ihre Geschicke mit der Unterstützung von Anwälten und Ärzten.

Normalität
Seither hat sich viel in ihrem Leben geändert. Und zwar zum Guten: Die 33-Jährige kann wieder für ihre Kinder sorgen, geht ihrem Beruf als Popstar nach und führt Beziehungen, die nicht besser oder schlechter funktionieren als bei anderen Menschen auch. Alltagsentscheidungen darf Brit selbst treffen, für alles andere sind ihr Vater und seine Berater zuständig. Eine Lösung, mit der auch sie zufrieden sein soll.

Die Vormundschaft tut ihr so gut, dass es laut dem Internetdienst TMZ auch so bleiben soll - und zwar für den Rest ihres Lebens. Ihre Ärzte befürchten sogar, dass Britney Spears einen Rückfall erleiden könnte, falls sie je wieder alleine für ihr Leben verantwortlich ist.